Zum Inhalt springen
Inhalt

Start zur Tour de France Gaviria Spurtsieger der 1. Etappe

Der Kolumbianer gewinnt an der Atlantikküste die 1. Etappe. Chris Froome und weitere Favoriten verlieren Zeit.

Legende: Video Gaviria erster Leader an der TdF abspielen. Laufzeit 02:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.07.2018.

Das Klassement der Etappe

  • 1. Fernando Gaviria (Col)
  • 2. Peter Sagan (Svk) gl.Zeit
  • 3. Marcel Kittel (De) gl.Zeit

Der kolumbianische Sprinter Fernando Gaviria hat bei seiner 1. Teilnahme an der Tour de France gleich den ersten Etappensieg geholt. Der Sprinter aus dem Team Quickstep-Floors gewann in Fontenay-le-Comte nach 201 km den Massenspurt vor Weltmeister Peter Sagan und Marcel Kittel und darf damit gleich auch ins Maillot jaune schlüpfen.

Gaviria hatte im letzten Jahr am Giro d'Italia für Furore gesorgt, als er nicht weniger als 4 Etappen durch eindrückliche Sprints für sich entschied. In dieser Saison hatte er bei der Kalifornien-Rundfahrt mit 3 Tagessiegen und dem Gewinn der Punktewertung geglänzt. Weniger Glück hatte er an der Tour de Suisse, als er gegen Sagan und Arnaud Démare 3 Mal den Kürzeren zog.

Favoriten büssen an Terrain ein

Pech hatten im Finale die Gesamtklassements-Anwärter Chris Froome, Richie Porte, Adam Yates und Nairo Quintana, die wegen Sturz und Defekt rund eine Minute auf Sieger Gaviria verloren.

Legende: Video Der Ausritt von Chris Froome abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus sportlive vom 07.07.2018.

Auch das Schweizer Quartett mit Stefan Küng, Michael Schär, Mathias Frank und Silvan Dillier kam nicht mit der Spitze ins Ziel.

Die Gesamtwertung

  • 1. Fernando Gaviria (Col) 4:23:22
  • 2. Peter Sagan (Svk) + 0:04
  • 3. Marcel Kittel (De) + 0:06
  • 83. Richie Porte (Au) + 1:01
  • 91. Chris Froome (Gb) + 1:01

Die Startetappe in der Region Vendée war geprägt durch eine 3-köpfige Spitzengruppe mit den Franzosen Kevin Ledanois, Joan Offredo und Jérôme Cousin, die unmittelbar nach dem Startschuss ausriss. Mehr als 4 Minuten Vorsprung konnte das Trio aber nie herausfahren, 8 km vor dem Ziel waren die Ausreisser gestellt.

So geht es am Sonntag weiter

Die 2. Etappe führt das Feld über 182 zunächst wellige, dann zunehmend flachere Kilometer durch die Vendée zurück nach Roche-sur-Yon. Die einzige Bergwertung (4. Kategorie) kommt bereits nach 28 km, Ausreisser werden also schnell ihre Chance suchen. Im Finale deutet alles auf eine weitere Chance für die Sprinter hin – auch wenn die Zielgerade leicht ansteigend ist.

Die Live-Übertragung in der Sport App und auf srf.ch/sport beginnt um 14:10 Uhr.

Sendebezug: Livestream auf srf.ch, 07.07.2018, 10:55 Uhr