Zum Inhalt springen

Header

Video
Keine Medaille für die Schweiz im Mixed-Nationenzeitfahren
Aus sportpanorama vom 22.09.2019.
abspielen
Inhalt

Strassen-WM in Harrogate WM-Gold für die Niederlande – 6. Platz für Schweizer Sextett

Die Niederländer gewinnen die WM-Premiere im Mixed-Nationenzeitfahren. Die Schweiz verpasst das Podest.

Die WM-Premiere im Mixed-Nationenzeitfahren wurde eine Beute der favorisierten Niederländer. Diese gewannen an den Strassen-Weltmeisterschaften im britischen Harrogate in der neuen Disziplin, in welcher pro Nation zunächst drei Fahrer und danach drei Fahrerinnen starten, überlegen die Goldmedaille. Komplettiert wurde das Podest von Deutschland (0:23 zurück) und Gastgeber Grossbritannien (0:51).

Schweizer Team verpasst das Podest

Die Schweiz klassierte sich mit knapp eineinhalb Minuten Rückstand auf die Niederlande auf dem 6. Rang. Zu WM-Bronze fehlten dem Swiss-Cycling-Sextett 36 Sekunden.

Bei der Zwischenzeit rund 7 Kilometer vor dem Ziel waren die Schweizerinnen praktisch zeitgleich mit den Britinnen. Doch danach musste Elisa Chabbey wegen eines platten Reifens das Rennrad wechseln. Zudem kam die Genferin in der letzten Rechtskurve vor dem Ziel auf nasser Strasse beinahe noch zu Fall, wodurch noch einmal ein paar Sekunden verloren gingen.