Zum Inhalt springen

Header

Video
Roche gewinnt virtuell auf dem Nufenen
Aus sportflash vom 24.04.2020.
abspielen
Inhalt

Tag 3 im virtuellen Radrennen Roche siegt – Schurter schlägt sich wacker

Der Ire Nicholas Roche gewinnt das dritte Rennen von «The Digital Swiss 5». Die Schweizer verpassen die Top 10.

Wie erwartet war der 33 Kilometer lange virtuelle Krampf von Fiesch auf den Nufenenpass eine Angelegenheit für die Bergfahrer, die bei «The Digital Swiss 5» mit von der Partie sind.

Nicholas Roche vom Team Sunweb teilte sich die Kräfte am besten ein und gewann nach deutlich über einer Stunde Fahrzeit auf der Rolle. Der Ire verwies Ilnur Zakarin (RUS) und Larry Warbasse (USA) auf die weiteren Podestplätze.

Top 5 im 3. Rennen

Rang
Fahrer
TeamZeit
1.Nicholas Roche (IRL)
Sunweb01:12:11
2.Ilnur Zakarin (RUS)
CCC+ 01:10
3.Larry Warbasse (USA)
Ag2R+ 01:17
4.Christopher Hamilton (AUS)
Sunweb+ 01:40
5.James Whelan (AUS)
EF Pro Cycling
+ 01:51

Roche hatte bereits am Mittwoch in Leukerbad mit Platz 2 geglänzt. Er profitierte auch davon, dass Pierre Latour, der vom Start weg die Führung übernommen hatte, von der Rennleitung vorzeitig disqualifiziert wurde. Offenbar hatte es bei ihm eine technische Panne gegeben, die ihn bevorteilte.

Badilatti bester Schweizer

Der Bündner Matteo Badilatti war mit Platz 14 der beste der 5 gestarteten Schweizer. Auch der achtfache Mountainbike-Weltmeister Nino Schurter hielt sich nicht schlecht. Er beendete die Challenge im 57-köpfigen Starterfeld auf Rang 26.

Noch zwei Rennen stehen aus

Bereits am Samstag steht das nächste Rennen von «The Digital Swiss 5» auf dem Programm. SRF zwei überträgt erneut ab 17:00 Uhr live. Die Strecke führt von Oberlangenegg über 36,8 Kilometer nach Langnau im Emmental. Die Topographie ist dann wieder etwas flacher.

Die verbleibenden 2 Rennstrecken

  • Rennen 4: Samstag, 25. April, Oberlangenegg – Langnau im Emmental (36,8 Kilometer, 444 Höhenmeter)
  • Rennen 5: Sonntag, 26. April, Camperio – Disentis-Sedrun (Via Lukmanierpass; 36 Kilometer, 950 Höhenmeter)

Die Bergflöhe kommen dann zum Abschluss am Sonntag noch einmal richtig auf ihre Kosten, wenn der Lukmanier auf dem Programm steht.

SRF zwei, sportlive, 24.4.2020, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Was hat das mit Sport zu tun?
    1. Antwort von Pascal Odermatt  (PDOdermatt)
      Velofahren.