Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurz-Zusammenfassung des 4. virtuellen Rennens
Aus sportflash vom 25.04.2020.
abspielen
Inhalt

Vorletzter virtueller Renntag Küng siegt nach Herzschlag-Finale

Stefan Küng triumphiert im vierten «The Digital Swiss 5»-Rennen. Kurz vor dem Ziel fängt er Michael Matthews noch ab.

Stefan Küng hat beim virtuellen Radrennen «The Digital Swiss 5» seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Zwei Tage nach seinem Erfolg in Frauenfeld triumphierte der Ostschweizer auch in Langnau im Emmental. Küng setzte sich im 37 km langen Rennen dank einer bärenstarken Schlussphase durch.

Video
Küng: «Ich musste voll ans Limit gehen»
Aus Sport-Clip vom 25.04.2020.
abspielen

Der zweitplatzierte Michael Matthews lag im Ziel 7 Sekunden hinter Küng zurück. Für den Australier war es eine richtig bittere Niederlage, hatte er doch vom Start weg bis wenige 100 Meter vor dem Ziel durchgehend geführt. Küng bilanzierte: «All-in war am Schluss das Motto von Matthews und mir.»

Top 5 im 4. Rennen

RANG
FAHRER
ZEIT
1.Stefan Küng (SUI)
00:46:30
2.Michael Matthews (AUS)
+00:07
3.Ethan Hayter (GBR)
+00:44
4.Greg van Avermaet (BEL)
+00:58
5.Michael Gogl (AUT)
+1:00

Als Dritter komplettierte Ethan Hayter aus Grossbritannien das Podest. Silvan Dillier fuhr als zweitbester Schweizer auf Rang 6. Der Aargauer büsste 1:42 Minuten auf Küng ein.

Video
Küngs Exploit bei Rennende
Aus Sport-Clip vom 25.04.2020.
abspielen

Abschluss am Sonntag

Am Sonntag findet das fünfte und letzte Rennen von «The Digital Swiss 5» statt. Die 36 Kilometer von Camperio über den Lukmanierpass nach Disentis-Sedrun zeigen wir ab 17:00 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Die verbleibende Rennstrecke

  • Rennen 5: Sonntag, 26. April, Camperio – Disentis-Sedrun (Via Lukmanierpass; 36 Kilometer, 950 Höhenmeter)

SRF zwei, sportlive, 25.4.2020, 16:57 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Pisasale  (datamax)
    OMG, 500-700 Watt Leistung ist unglaublich! Mir war schon bewusst das Profi-Velofahrer unglaubliches erbringen aber jetzt weiss ich es. Denke beim Velo im Fitnessstudio, mit einer Einstellung von 600 Watt, würden viele nicht mal die Pedalen bewegen können. Das Live Renne kann man nicht ersetzen, aber wenn man die Graphik und sonstige Details verbessern könnte wäre es sicherlich interessant für Zuschaer am TV. Tolles, spendendes Rennen, Glückwunsch an Kuhn und das SRF-Sportteam.
  • Kommentar von Roger Kloos  (DerRoger)
    Ich bin ja nicht so der Sportgucker. Aber nun... Das gefällt mir. Danke!
  • Kommentar von Beat Burkhard  (B.Burkhard)
    Sehr grosses Kino ! top Leistung der Athleten aber auch vom ganzen SRF Sport Team ! Die TDS5 races sind sehr unterhaltsam, spannend und technisch faszinierend. Das live feedback zwischen den Wattwerten und dem leidend, schwitzenden Athleten ist beeindruckend...eigentlich ein Sendeformat welches man über die Krise hinaus beibehalten sollte. Grosses Kompliment !