Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wegen Coronavirus Rad-Klassiker Paris-Roubaix abgesagt

Der Eintages-Klassiker Paris-Roubaix.
Legende: Findet heuer nicht statt Der Eintages-Klassiker Paris-Roubaix. Keystone
  • Die Ausgabe 2020 von Paris-Roubaix findet nicht statt.
  • Das Rennen wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt.
  • Dies geben die Organisatoren am Freitagmorgen bekannt.

Es ist eines der berühmtesten Eintagesrennen im Radsport. Paris-Roubaix gehört seit Jahren zu den Highlights im Kalender. In diesem Jahr aber findet der Klassiker, der zu den fünf Monumenten zählt, nicht statt.

Grund ist das Coronavirus, wie die Organisatoren mitteilten. Ursprünglich hätte das seit 1896 ausgetragene Rennen wie gewohnt im April über die Bühne gehen sollen, wurde dann aber auf den 25. Oktober verschoben.

Die dramatische Zunahme positiver Corona-Fälle in der Umgebung Lille hätte den Ausschlag gegeben, den Event in diesem Jahr ausfallen zu lassen, hiess es von offizieller Stelle. Die 118. Auflage ist nun für den 11. April 2021 geplant.

Video
Aus dem Archiv: Die Strecke von Paris - Roubaix
Aus Sport-Clip vom 14.04.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Da fehlt mir das Verständnis! Die TDF wird durchgeführt. Das French Open ebenso.
    Aber ein Eintagesrennen kann nicht durchgeführt werden?? Das verstehe wer will.. Da hat man bei der TDF so gute Arbeit geleistet und hier solls nicht passen?
    Diese Gründe sind für mich keine Gründe!
    1. Antwort von Fabian Meier  (FabianMeier96)
      Schon mal daran gedacht, dass die Welt nicht nur aus den Proi-Sportler-Bubbles besteht? Dass bei einem solchen Grossanlass im Radsport-verrückten Frankreich wohl mehrere 1000 Menschen zusammenkommen würden? Dies alles scheint aktuell nicht möglich zu sein. Verständnis aufbringen wo notwendig, die Dinge nehmen, wie sie kommen. Energie verschwenden zum aufregen, aktuell unnötig :)
    2. Antwort von Res Oppliger  (Camembaer)
      Leider ist die Absage durchaus nachvollziehbar. Die Pandemiesituation in Frankreich hat sich seit Abschluss der TdF genauso akzentuiert wie in der Schweiz und anderen Ländern. Schliesslich haben die lokalen Behörden von Lille und Umgebung die ASO gebeten, die diesjährige Austragung des Monuments bleiben zu lassen. Schade, aber mit Blick auf die Situation der Zuschaueransammlungen in versch. Pavéabschnitten nur logisch. Ich war 2018 im Wald von Arenberg.