Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rekordmann seiner Sportart O'Sullivan vor der Snooker-WM: Ein bisschen wie Federer

Vor Beginn der Snooker-WM hat «The Rocket» Ronnie O'Sullivan Platz 1 der Weltrangliste zurückerobert.

Ronald Antonio „Ronnie“ O’Sullivan.
Legende: Ist im Snooker eine grosse Figur. Ronald Antonio «Ronnie» O’Sullivan. imago images/ChinaImages

Am Samstag startet im Crucible Theatre von Sheffield (ENG) die Snooker-WM (16.4. - 2.5.). Mit von der Partie ist auch der 46-jährige Ronnie O'Sullivan. Kurz vor der WM hat er bereits zum 5. Mal den Thron der Weltrangliste bestiegen. Seine Rekordzahlen beeindrucken:

  • 6 WM Titel zwischen 2001 und 2020 konnte er bisher feiern.
  • 108 Minuten bedeuten den Rekord für das schnellste Spiel an einer WM.
  • 5 Minuten und 8 Sekunden brauchte er 1997, um alle Kugeln ohne Fehlstoss in den Taschen des Tischs zu versenken und ein sogenanntes «Maximum Break» hinzulegen.
Federer ist ein bisschen wie ein Künstler.

Auch wenn solche Zahlen in der Welt des Sports nicht die grösste Bekanntheit geniessen, zeigen sich Parallelen zur Tennis-Karriere Roger Federers.

O'Sullivan, der an der WM zum Kreis der Favoriten zählt, zieht diese im Vorfeld der Titelkämpfe gleich selbst: «Es ist viel schwieriger, mit Federers Spielstil Turniere zu gewinnen als mit Nadals», sagte «The Rocket» im Gespräch mit Eurosport: «Nadal macht dich fertig. Djokovic macht dich fertig. Sie sind wie Maschinen, aber Federer ist ein bisschen wie ein Künstler.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.