Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Der Rudertag in Rotterdam abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.07.2019.
Inhalt

Ruder-Weltcup in Rotterdam Sieg für Röösli/Delarze, Gmelin geschlagen

Roman Röösli und Barnabé Delarze feiern im Doppelzweier ihren 2. Weltcup-Erfolg in Serie.

Die Schweizer Ruderer haben auch beim 3. Weltcup-Event der Saison in Rotterdam mit teils starken Leistungen aufgewartet:

Doppel-Zweier: Sieg für Röösli/Delarze

Drei Wochen nach ihrem Weltcupsieg in Poznan (Pol) doppelten Roman Röösli und Barnabé Delarze nach. Das Schweizer Duo übernahm früh die Spitze, musste zuletzt gegen Philip Doyle/Ronan Byrne (Irl) aber hart kämpfen und siegte mit 0,70 Sekunden Vorsprung.

Legende: Video Röösli und Delarze überzeugen in Rotterdam abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.07.2019.

Einer: Gmelin auf Rang 2

Jeannine Gmelin musste sich Emma Twigg deutlich geschlagen geben. Die Zürcherin büsste auf die Neuseeländerin über 4,5 Sekunden ein, hielt in ihrem 1. Weltcuprennen der Saison die restliche Konkurrenz aber klar in Schach.

Legende: Video Gmelin im Einer geschlagen abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.07.2019.

Leichter Doppelzweier: Rol/Merz auf dem Podest

Frédérique Rol und Patricia Merz setzten sich in einem Herzschlagfinale um Platz 3 gegen das chinesische Paar Huang/Pan durch. Zoe McBride und Jackie Kiddle (Nzl) siegten hoch überlegen.

Die weiteren Schweizer Resultate:

  • Männer, Leichtgewichts-Einer: 6. Fiorin Rüedi
  • Frauen, Einer: 7. Pascale Walker
  • Männer, Einer: 9. Nico Stahlberg
  • Männer, Vierer ohne: 11. Schweiz