Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Weltmeisterschaft im Rudern Vierer ohne holt Olympia-Quotenplatz

Das Quartett Kessler/Schürch/Maillefer/Jacquot zeigt einen starken B-Final. Dagegen scheitern Rol/Merz.

Der Vierer ohne Steuermann hat der Schweiz an der WM in Linz einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio beschert. Markus Kessler, Joel Schürch, Augustin Maillefer und Paul Jacquot erreichten im B-Final hinter den Niederländern den geforderten 2. Rang.

(Zu) schneller Beginn

Dagegen scheiterten Frederique Rol und Patricia Merz im leichten Doppelzweier. Das Duo kam im B-Final nicht über den 5. Platz hinaus.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie den 2. Teil der Finals an der Ruder-WM in Linz am Sonntag ab 13:35 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Rol/Merz führten das Feld nach 1000 m souverän an. Danach schwand der Vorsprung. Auf den letzten 500 Metern wurden die Schweizerinnen nach hinten durchgereicht. Kommendes Jahr haben sie auf dem Rotsee noch eine weitere Chance auf ein Olympia-Ticket.