Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Endstation für Mamié trotz Landesrekord (Radio SRF 3, Abendbulletin, 22.07.2019) abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Inhalt

Endstation WM-Halbfinal Mamié trotz Schweizer Rekord out

Nach dem Vorlauf schlug die 20-jährige Zürcherin auch beim knappen Halbfinal-Out mit Schweizer Rekord an.

Lisa Mamié hat den WM-Final im südkoreanischen Gwangju über 100 m Brust hauchdünn verpasst. Der Zürcherin fehlten am Ende nur 0,15 Sekunden.

In 1:07,11 senkte sie ihre nationale Bestmarke, die sie erst am Morgen im WM-Vorlauf schon verbesserte hatte, nochmals um 19 Hundertstel. Dies reichte der Schwimmerin der Limmat Sharks Zürich zum 11. Platz.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.