Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Vorschau auf das Nordwestschweizer Schwingfest abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.08.2019.
Inhalt

David Schmid Der stille Held von Wittnau

Er gehört zu den leichteren Schwingern, ist aber unheimlich zäh: Auf David Schmid sind beim Heimauftritt viele Augen gerichtet.

Wenn es nach ihm ginge, wäre er ein paar Kilo schwerer. David Schmid hat einen eigenen Kraftraum daheim, auf dem Bio-Landwirtschaftsbetrieb Chilchmetthof in Wittnau. Aber er hat nicht den Körper, der auf viel Krafttraining mit viel Muskelmasse reagiert. Trotzdem ist er daheim ein Held geworden. Denn Schmid hat aus seinen körperlichen Voraussetzungen unglaublich viel gemacht.

Live-Hinweis

Das Nordwestschweizer Schwingfest in Wittnau können Sie am Sonntag ab 8:25 in der SRF Sport App und auf srf.ch/sport im Livestream mit Ticker mitverfolgen.

Beim Eidgenössischen Schwingfest in Estavayer legte der Schwinger des SK Fricktal einen sagenhaften Start hin. Nach 6 Gängen hatte er, der es eher auf 90 als auf 100 Kilo bringt, 5 Kämpfe gewonnen und einen gestellt. Und im 7. Gang kämpfte Schmid gegen Armon Orlik sogar um die Teilnahme am Schlussgang.

Seine Stärke ist die Zähigkeit

Für den Schlussgang reichte es zwar nicht, wohl aber für den eidgenössischen Kranz. Zu Hause in Wittnau gab es bei der Rückkehr des Neueidgenossen ein grosses Fest und der ruhige Bio-Bauer wurde zum Helden des Dorfes.

Weil Schmid ein verhältnismässig leichtgewichtiger Athlet ist, kann er nicht Sonntag für Sonntag ein Schwingfest dominieren. Dafür hat er eine höchst beeindruckende Zähigkeit, verteidigt sich mit grösster Leidensbereitschaft und Ausdauer. Und er wartet auf seine Chance. Die kommt nicht immer, aber oft genug, um Grosses zu erreichen.

Barfuss zur Siegerehrung

Zum Beispiel vor einem Jahr beim Nordwestschweizerischen Teilverbandsfest in Basel. Da lag er zwar bereits auf dem Massagetisch, als der Schlussgang stattfand, aber weil es in diesem Schlussgang keinen Sieger gab, konnte Schmid punktemässig noch aufschliessen und war einer von drei Festsiegern.

Den Massagetisch verliess er in ziemlicher Hektik, um Schuhe anzuziehen reichte die Zeit nicht, und so war David Schmid möglicherweise der erste Teilverbandsfestsieger, der nicht nur voller Emotionen, sondern auch barfuss zur Siegerehrung erschien.

Legende: Video Basel 2018: Schmid, Giger und Müllestein teilen sich den Sieg abspielen. Laufzeit 03:24 Minuten.
Aus sportaktuell vom 05.08.2018.

Heimspiel für den Helden Wittnaus

Wieder gab es daheim in Wittnau ein Fest. Zu Ehren des erfolgreichen Schwingers und voller Vorfreude auf das Nordwestschweizerische ein Jahr später. Das steht nun dieses Wochenende auf dem Programm, und es findet in Wittnau statt, keine 300 Meter vom Chilchmetthof entfernt. Dort hat David Schmid nicht nur eine Menge bäuerliche Arbeit, sondern auch eine junge Familie.

Daneben quetscht er 4-5 Trainings pro Woche in seine Agenda. Ein körperliches Schwergewicht ist er damit nicht geworden, aber sehr wohl ein Böser, der Held seines Dorfes, auf den am Sonntag viele Augen gerichtet sein werden.

Die Spitzenpaarungen in Wittnau

Räbmatter PatrickSchneider Domenic
Thürig MarioNötzli Reto
Strebel JoelBieri Marcel
Kropf MarcelNotz Beni
Bieri ChristophGobeli Patrick
Stalder RemoColo Kilian
Schmid DavidMathys Simon

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.7.2019, 17 Uhr