Zum Inhalt springen

Header

Audio
Warum drei Schwingfeste am gleichen Tag keine Seltenheit sind (Radio SRF)
abspielen. Laufzeit 03:18 Minuten.
Inhalt

Gegen Schwingtourismus Die Qual der Wahl: Drei Feste an einem Tag

Warum der König nicht an jedem Schwingfest auf dem Thron sitzen darf.

Am Sonntag finden in der Schweiz gleich drei grössere Schwingfeste statt: der Rigi-Schwinget, das Berner Oberländische Schwingfest und die Fête Romande in Oron-la-ville.

Damit stellt sich dem Laien die Frage, ob diese Terminkollision im Sinn des Schwingerverbands ist. Dies sei effektiv der Fall und lange bereits so geregelt, wie Rolf Gasser, Geschäftsstellenleiter beim Eidgenössischen Schwingerverband erklärt.

Wer an welchem Schwingfest teilnehmen kann, wird daher nach einem komplizierten, aber klaren Regelwerk definiert. «Das Ziel ist es», so Gasser, «dass jeder Schwinger in seiner Karriere an einem auswärtigen Schwingfest teilnehmen kann.»

Im Morgengespräch mit Sibylle Eberle erklärt Rolf Gasser weiter:

  • warum der Schweizer Schwingerverband keinen «Schwingtourismus» will
  • wie geregelt wird, welcher Schwinger an welchem Fest teilnehmen darf
  • warum ein Fest ohne Schwingerkönig dennoch ein Fest sein kann

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Der Rigi-Schwinget und die Fête Romande können Sie am Sonntag je ab 8:25 Uhr live und in voller Länge bei uns im Stream auf der Webseite von srf.ch/sport oder in der Sport App (inkl. Ticker) mitverfolgen.

Morgengespräch, Radio SRF1, 08.07.2021, 06:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen