Zum Inhalt springen

Jäger oder Gejagter Welche Rolle spielt Wicki auf dem Brünig?

Joel Wicki ist bislang der dominierende Schwinger des Jahres. Bleibt es auf dem Brünig dabei?

Legende: Video Wicki holt sich den letzten Schliff vor dem Brünigschwinget abspielen. Laufzeit 03:43 Minuten.
Aus sportpanorama vom 22.07.2018.

Eine Woche vor dem Highlight des Jahres tankte Joel Wicki noch einmal in der Heimat Energie. Beim Menzberg-Schwinget, nicht weit von seinem Wohnort Sörenberg entfernt, zeigte er sich den Fans von seiner besten Seite und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Und dies, obwohl ihn eine Krankheit plagte.

Ein Warnzeichen für die Konkurrenz, die ihm am Sonntag auf dem Brünig im Sägemehl begegnen wird. Denn ist Wicki fit, so ist ihm derzeit kaum beizukommen:

  • Beim Luzerner Kantonalen reiht er 6 Siege aneinander.
  • Beim Innerschweizer in Ruswil stellt er erst im Schlussgang gegen Christian Stucki und landet auf Platz 1b.
  • Auf der Rigi gewinnt er nach 6 Siegen klar.
  • Nur beim Nordostschweizerischen vor einem Monat kann er mit Platz 4b nicht ganz überzeugen.

Der Grund für Wickis Erfolg scheint klar: Er blieb heuer von Verletzungen verschont und konnte deshalb konsequent trainieren. «Es ist schon beeindruckend zu sehen, mit welchen Gewichten und wie explosiv Joel trainiert», so Daniel Hüsler, sein Trainer.

Naturmensch Wicki

Zudem stimme die Balance im Leben des 21-Jährigen. Er sei mit grosser Freude und Leidenschaft beim Schwingen. «Auf der anderen Seite hat er seine Familie hinter sich und viele Hobbys», erklärt Hüsler. Zu diesen gehört neben der Fischerei auch die Jagd.

Doch anders als auf dem Hochsitz wird Wicki auf dem Brünig nicht der Jäger sein, sondern der Gejagte. Ob ihm auch diese Rolle liegt, wird sich am Sonntag zeigen.

Legende: Video Wicki vor dem Innerschweizer auf der Jagd abspielen. Laufzeit 03:09 Minuten.
Aus sportaktuell vom 29.06.2018.

Stucki will den 4. Sieg

Der härteste Widersacher von Wicki auf dem Brünig dürfte Christian Stucki sein. Der 33-jährige Berner zeigt ebenfalls eine überzeugende Saison und konnte neben dem geteilten Erfolg am Innerschweizerischen auch am Schwarzsee und am Emmentalischen gewinnen.

Auf dem Brünig konnte Stucki schon grosse Erfolge feiern. 2009, 2012 und im Vorjahr sicherte er sich den Festsieg. Am Sonntag soll der nächste Streich folgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 22.07.18, 18:30 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ewald Rudolf von Rohr (Ewaldos)
    Keine Frage: Wenn seine Knochen und Bänder halten, putzt er alle weg.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von pius winiger (süsse maus)
    ...ich gehe davon aus, dass die vielen "dislikes" ("Ablehnen") dem Schwinger Wicki gelten...Jedoch waren seine Leistungen in diesem Jahr nicht so schlecht. Deshalb wundert es mich ein bisschen. Auf jeden Fall will hier sicherlich niemand ernsthaft die 200 Jahre alte und in der Wissenschaft/Gesellschaft etablierte Evolutionsbiologie von Charles Darwin anzweifeln, dies wäre doch schon sehr verwegen...(auch von der Jagdgesellschaft hoffentlich nicht;-))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Luca Segantini (L. S.)
      Nee ich denke die "dislikes", sind darauf zurück zu führen, dass Ihr Kommentar 1. Nichts mit dem Sport zu tun hat, 2. unnötige Faktenzählung und 3. etwas uninteressant ist. Wieso sollte man als Jäger kein Naturliebhaber sein? Es geht den meisten Jägern nicht wirklich nur ums schiessen, sondern eben draussen zu sein, dem Tier folgen und diesem einen Schritt voraus zu sein! ;)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von pius winiger (süsse maus)
      @L.S.: 1. Kommentiere ich nur den obigen Bericht, wo Jagd eine Rolle spielt 2. Gerne würde ich die Faktenlage nicht erwähnen müssen, scheint doch bei einigen Lesern notwendig zu sein 3. Ich zwinge ja niemanden auf meinen Kommentar zu reagieren...Sie haben wohl recht, Jägerei schliesst die Naturliebe nicht automatisch aus. Dennoch kann man draussen sein, den Tieren folgen & einen Schritt voraus sein, ohne zu schiessen...und da gibt es immer noch jene, die das Schiessen den Raubtieren vorziehen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von pius winiger (süsse maus)
    Wicki ist zwar ein guter Schwinger, jedoch dass er Naturliebhaber & Jagd miteinander vermischt, ist ein Widerspruch & ein vielzitierter Spruch im Kreise der Jägerei. So widerspricht es doch diametral der Erkenntnis der Coevolution (anpassendes Verhalten & Strategien der Beute / Raubtiere), sofern die Jagd nicht der essenziellen Ernährung für das eigene Überleben dient. Wicki (& sein Freunde) dürfte sich darüber Gedanken machen & daraus folgern, dass er die Natur geniessen kann ohne zu jagen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen