Zum Inhalt springen
Inhalt

Vendée Globe 2020 Alan Roura will «die Angst noch einmal spüren»

In 2 Jahren nimmt der Genfer zum 2. Mal an der Vendée Globe teil. Die Vorbereitungen sind schon in vollem Gang.

Legende: Audio Alan Roura und die lange Vorbereitung auf die Vendée Globe abspielen. Laufzeit 02:12 Minuten.
02:12 min

Nach 105 Tagen beendete der damals 23-jährige Alan Roura im Februar 2015 als jüngster Teilnehmer die Vendée Globe, eine Segel-Regatta rund um die Welt. 45'000 km hatte der Genfer alleine zurückgelegt und dabei Stürmen und anderen Widrigkeiten getrotzt. Am Schluss belegte er Platz 12.

Der Wettkampf gegen die Besten reizt mich.
Autor: Alan Roura

2020 bei der nächsten Austragung ist Roura wieder am Start. In Gedanken ist er schon jetzt ständig beim grossen Abenteuer. Weshalb tut er sich aber diese Strapazen noch einmal an? «Der Wettkampf gegen die Besten reizt mich. Das Adrenalin, das man nur in Extremsituationen hat. Und ich will diese Angst noch einmal spüren.»

Bei seiner 2. Teilnahme in 2 Jahren verfügt Roura nicht nur über mehr Erfahrung. Was im Vergleich zu 2016 sonst noch alles anders ist, wie er sich auf das Abenteuer vorbereitet und was sein Ziel ist, erfahren Sie im Audio-Beitrag.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.