Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Ammann mit Saison-Bestleistung Raw-Air-Sieg und 60'000 Euro: Kobayashi fängt Kraft noch ab

Mit dem letzten Sprung schnappt sich Kobayashi beim Skifliegen in Vikersund noch den Gesamtsieg in der Raw-Air Tour.

Skispringer
Legende: Totaler Triumph Ryoyu Kobayashi hat in dieser Saison alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Imago

Gesamtweltcup-Sieger, Grand-Slam-Triumphator der Vierschanzentournee und nun auch Sieger der «Raw Air Tour»: Ryoyu Kobayashi landete im 2. Durchgang bei 239 m, nachdem sein Konkurrent Stefan Kraft aus Österreich 229,5 m vorgelegt hatte.

Damit verwandelte der Japaner den Rückstand von 6,7 Punkten in einen Vorsprung von 11,4 Zählern. Der Gesamtsieg der Tour durch Norwegen ist mit 60'000 Euro dotiert, Kraft erhält noch deren 20'000.

Ammanns beste Saisonleistung

Im Schatten des packenden Duells gelang Simon Ammann das beste Saisonresultat. Der Toggenburger segelte auf 224 und 215,5 m, was mit dem 8. Rang belohnt wurde. Der Waadtländer Killian Peier wartet weiterhin auf seinen ersten 200-m-Flug in einem Wettkampf. Der WM-Dritte von Seefeld 2019 musste nach 194,5 m im zweiten Umgang zuschauen.

Der Tagessieg ging an den Slowenen Domen Prevc (241 m/232,5 m). Die Skispringer beschliessen ihre Saison am kommenden Wochenende in Planica.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.