Zum Inhalt springen

Header

Video
Peier enttäuscht beim Saisonauftakt
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen
Inhalt

Saisonauftakt der Skispringer Peier verpasst Exploit in Wisla

Nach Rang 2 in der Quali muss sich Killian Peier zum Auftakt des Skisprung-Weltcups mit Rang 20 begnügen.

Er hatte sich die Top 10 als Messlatte gesetzt – und durfte nach einer starken Qualifikation und dem 2. Rang zurecht hoffen. Der Wettkampf zum Saisonauftakt im polnischen Wisla verlief allerdings überhaupt nicht nach dem Gusto des Schweizer Teamleaders der Skispringer.

Schwierige Bedingungen sorgten dafür, dass Peier Schwierigkeiten mit seinem Flug bekundete und sich mit Schlussrang 20 begnügen musste. Im ersten Durchgang landete er bereits bei 113,5 Metern und stürzte auf Zwischenrang 26 ab. Im 2. Durchgang machte er mit einem Sprung auf 122,5 Metern noch einige Plätze gut.

Video
Der 2. Sprung von Killian Peier
Aus sportlive vom 24.11.2019.
abspielen

Dennoch darf Peier mit einem guten Gefühl aus Polen abreisen, hat er doch mit der Qualifikation gezeigt, dass er mit den Besten der Welt mithalten kann.

Tande sichert sich den Sieg

Zahlreiche weitere Favoriten bekundeten ebenfalls grosse Mühe mit der Wind-Lotterie und stürzten ab. Karl Geiger (GER), der Sieger der Qualifikation, landete auf dem 7. Rang. Den Sieg sicherte sich der Norweger Daniel Andre Tande, der sich vor dem Slowenen Anze Lasinek und dem einheimischen Polen Kamil Stoch durchsetzte.

Derweil schockte der Pole Piotr Zyla mit einem schweren Sturz. Der Lokalmatador kam nach einem Sprung auf 119 Metern im Zielbereich zu Fall, stand später mit blutüberströmtem Gesicht wieder auf.

Video
Der schwere Sturz von Piotr Zyla
Aus sportlive vom 24.11.2019.
abspielen

Weitere Schweizer chancenlos

Die weiteren Schweizer hinkten der Konkurrenz hinterher. Andreas Schuler wurde 37., Dominik Peter 43. und Gregor Deschwanden 45. Simon Ammann wird erst am kommenden Wochenende im finnischen Kuusamo in den Wettkampf einsteigen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.11.2019, 11:30 Uhr.