Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Stefan Kraft
Legende: Wieder gewonnen Stefan Kraft (Mitte) strahlt auf dem Podest. Keystone
Inhalt

Skispringen in Sapporo Peier enttäuscht – Kraft zum Dritten

Stefan Kraft bestätigt seine gute Form in Sapporo. Der Österreicher gewinnt bereits das 3. Springen in Folge.

Das zweite Weltcup-Springen in Sapporo endet für die Schweizer enttäuschend. Killian Peier schliesst den Wettkampf in Japan mit Flügen auf 121 und 115 m im 27. Rang als bester Swiss-Ski-Athlet ab.

Andreas Schuler schaffte es mit 113,5 m aus seinem ersten Sprung wie bereits am Vortag nicht in den Finaldurchgang. Er beendete den Wettkampf auf dem 41. Platz.

Kraft für WM gerüstet

Der Sieg ging wie schon am Samstag an den Österreicher Stefan Kraft, der damit den dritten Erfolg in Serie feierte und seine aufsteigende Formkurve für die WM in Seefeld in gut drei Wochen demonstrierte. Der Slowene Timi Zajc und Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi aus Japan komplettierten das Podest.

Legende: Video Die Sprünge des Podest-Trios abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.01.2019.

Kobayashi behauptete damit auch seine souveräne Führung im Gesamtklassement. Einen Achtungserfolg verbuchte Noriaki Kasai: Der 46-jährige Routinier wurde Siebter und holte damit sein mit Abstand bestes Saisonergebnis.