Zum Inhalt springen

Header

Video
Ammann über seinen erfolgreichen Abstecher in den Continental Cup
Aus Sport-Clip vom 29.01.2021.
abspielen
Inhalt

Vor Rückkehr in den Weltcup Ammann: «Das kann einen wahnsinnig machen»

Der Toggenburger Skispringer spricht über seinen Abstecher in den Continental Cup und die Kunst, in schwierigen Momenten die Motivation aufrechtzuerhalten.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Winter, dass sich Simon Ammann eine Auszeit genommen hat. Bereits Anfang Dezember legte der Toggenburger eine Wettkampfpause ein und verzichtete auf eine Teilnahme an der Skiflug-WM in Planica.

Und weil sich die Resultate in der Folge auch an der Vierschanzentournee nicht gebessert hatten, zog sich Ammann noch einmal aus dem Weltcup zurück und ging im zweitklassigen Continental Cup an den Start. Prompt sprang er vor 2 Wochen in Innsbruck auf Platz 1 (siehe Video oben).

Sendehinweis

Wir zeigen Ihnen die beiden Weltcup-Springen aus Willingen wie folgt live bei SRF:

  • Samstag, 15:55 Uhr: SRF zwei & Sport App
  • Sonntag, 16:10 Uhr: Sport App und im kommentierten Livestream

Dieses Wochenende kehrt der 39-jährige Routinier in Willingen in den Weltcup zurück, wo er in der laufenden Saison noch keinen einzigen Punkt gewinnen konnte. Ende Februar steht dann mit der WM in Oberstdorf das Saison-Highlight auf dem Programm.

Im Skype-Interview spricht Ammann über ...

  • ... die Anpassungen, die er vorgenommen hat und die zum Erfolg geführt haben:
Video
Ammann: «Das kann einen wahnsinnig machen»
Aus Sport-Clip vom 29.01.2021.
abspielen
  • ... über den Kampf, die Motivation aufrecht erhalten zu können:

Video
Ammann: «Das ist extrem viel Kopfarbeit»
Aus Sport-Clip vom 29.01.2021.
abspielen
  • ... über seine Ziele im Weltcup und an der WM in 4 Wochen:

Video
Ammann: «Setze die Messlatte nicht zu hoch»
Aus Sport-Clip vom 29.01.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Steiger  (DonDon)
    Ich denke, Simon Ammann ist nicht eine Belastung für das schweizer Team, Skispringen. Wenn es Ihm gefällt, und er noch ein oder mehrere Ziele hat, bin ich der Meinung, er soll es machen. Simon Ammann muss niemanden noch etwas beweisen. Ganz ehrlich... lönd im Simon doch dä spass, wän er freud hät“. ( ich finds guet, was er macht, nur chapeau vo mir
  • Kommentar von Marcel Bucher  (Mäsi.b)
    Wiso hesch du en maske a im auto, wennd allei besch
    1. Antwort von Thomas Widmer  (Thomy19)
      Alleine im fahrenden Auto auf dem Beifahrersitz? Recht unwahrscheinlich...
  • Kommentar von Pedro Zaugg  (llegara)
    ...aber jetzt mal ganz objektiv: Kann das noch Spass machen nach einer so beispiellosen Karriere?
    Ich wünsche Simi einen weeeeiten Sprung in eine Karriere danach!