Zum Inhalt springen

Header

Video
Peiers Sprung im 2. Durchgang
Aus Sport-Clip vom 20.01.2019.
abspielen
Inhalt

Weltcup Zakopane Peier verpasst Top 10 knapp

Der Westschweizer Skispringer kann seine gute Ausgangslage nicht nutzen. Sieger in Zakopane wird Stefan Kraft.

Killian Peier hat beim Weltcup im polnischen Zakopane sein Karriere-Bestergebnis verpasst. Der Schweizer lag nach dem 1. Durchgang (127,5 m) auf Rang 6, fiel im Finale (129 m) aber noch auf den 13. Schlussrang zurück. Andreas Schuler (42.) und Simon Ammann (46.) blieben chancenlos.

Kraft wieder ganz oben

Als Sieger feiern lassen konnte sich der Österreicher Stefan Kraft mit Sprüngen auf 133 und 132,5 Meter. Es war der 1. Weltcupsieg nach fast zwei Jahren für den Doppelweltmeister von 2017.

Auf das Podest sprangen zudem der Norweger Robert Johansson und der Japaner Yukiya Sato. Der bisherige Saisondominator Ryoyu Kobayashi (Jap) musste seine Sieghoffnungen schon nach dem 1. Durchgang (124 m) begraben, steigerte sich aber auf den 7. Schlussrang.

Video
Stefan Kraft verteidigt seine Führung
Aus Sport-Clip vom 20.01.2019.
abspielen