Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wie weiter bei Simon Ammann? Kein Sommer-GP, keine Trainingssprünge, keine News

Springt Simon Ammann im kommenden Winter noch? Der Toggenburger pausiert derzeit immer noch.

Simon Ammann
Legende: Kehrt er noch einmal auf die Schanze zurück? Simon Ammann. Keystone/ANTONIO BAT

Der 4-fache Olympiasieger ist noch nicht zurückgetreten. Aber die Chancen, dass der 41-Jährige im November in seine 26. Weltcup-Saison startet, sind eher gering. Ammann ist in diesem Sommer noch nie über einen Bakken gegangen, er fehlt auch beim GP-Final am Wochenende.

«Wir erwarten sein Commitment bis zu den Schweizer Meisterschaften», sagt Disziplinenchef Berni Schödler mit Blick auf die Titelkämpfe vom 21. bis 23. Oktober. «Die Schweizer Meisterschaften sind für einen Kaderathleten ein Fix-Termin. Entweder ist man verletzt oder man ist am Start.»

Auszeit bis Ende August angekündigt

Ammann hatte im vergangenen Frühling den A-Kader-Status, die zweithöchste Stufe bei Swiss-Ski nach der Zugehörigkeit zur Nationalmannschaft, angenommen und so bekräftigt, dass er es mit dem Spitzensport weiterhin ernst meint. Diese Einteilung und die entsprechende Unterstützung sind keine Geschenke von Swiss-Ski. Sie basieren einzig auf den Leistungen im vergangenen Winter. Gleichzeitig kündigte der Toggenburger an, er werde bis im August eine Auszeit in Anspruch nehmen.

Wir wünschen uns schon, dass er selber über seine Zukunft entscheidet.
Autor: Berni Schödler Disziplinenchef Skispringen

Sowohl Schödler als auch Trainer Martin Künzle wissen derzeit nicht genau, was Ammann plant. «Wenn er vorhat zu springen, müsste er sich bald einmal melden. Der Ball liegt bei ihm», sagt Künzle. Und Schödler ergänzt: «Wir wünschen uns schon, dass er selber über seine Zukunft entscheidet und nicht wir das machen müssen.»

Eine Rückkehr Ammanns schliessen beide nicht aus. Er sei körperlich fit, die Materialanpassungen im Hintergrund würden wie bei jedem Kader-Athleten laufen, und als Routinier könnte er rasch wieder Tritt fassen.

Video
Archiv: Ammann deutet bei Olympia 2022 Rücktritt auf Raten an
Aus Beijing 2022 Clips vom 15.02.2022.
abspielen. Laufzeit 12 Minuten 13 Sekunden.

Radio SRF 3, Bulletin von 16:30 Uhr, 27.09.22;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Andrea Esslinger  (cerebrum)
    Ammann ist in diesem Sommer noch nie über einen Bakken gegangen, er fehlt auch beim GP-Final am Wochenende.

    Es gibt ein Bakken Ölfeld, in Dänemark einen Bakken Freizeitpark und ein Bakken Museum, nur erschliesst sich mir nicht, was das mit Simon the Eagle zu tun hat. Oder meint SRF eventuell Balken?
    1. Antwort von Patrik Busanca  (Pabu1971)
      na ja, Hauptsache mal dumm Fragen!! 😂https://de.wikipedia.org/wiki/Skisprungschanze
  • Kommentar von Benedict Diener  (Bedi)
    Simon Ammann flog in die Sphären der Unsterblichen. Auch wenn seine höchsten Leistungen zurückliegen, prägen sie immer noch den Schweizer Skisport - und auch uns Sportbegeisterte. Er hat ein Recht, selber zu entscheiden und braucht keine Ratschläge von irdischen Erbsenzählern.
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Simi sollte zurücktreten er kann nur noch verlieren.