Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Mico Ahonen
Legende: Übernimmt den Staffelstab vom Vater Mico Ahonen Keystone (Archivbild)
Inhalt

WM in Seefeld Der Name Ahonen bleibt dem Skispringen erhalten

Nur vier Monate nach dem Rücktritt seines Vaters Janne nimmt der 17-jährige Mico Ahonen an der WM teil.

Einen so nahtlosen Generationenwechsel gibt es im Sport selten: Mico Ahonen, der 17-jährige Sohn der finnischen Skisprung-Legende Janne Ahonen, nimmt als Ersatzspringer für das finnische Team an der WM in Seefeld teil.

Vater Janne war letzten Oktober im Alter von 41 Jahren zum 3. und letzten Mal vom Aktivsport zurückgetreten. Drei Team- und zwei Einzel-WM-Titel holte er, letztmals 2005. An der letzten WM in Lahti belegte er die Ränge 23 und 25 (Einzel) sowie 11 und 6 (Team).

Legende: Video So sprang Janne Ahonen 2005 zu Gold abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.02.2019.

Nun tritt Sohn Mico in die grossen Fussstapfen des fünffachen Tournee-Siegers – momentan noch zu grosse: An der Junioren-WM vor einem Monat belegte er Platz 32, im Continental Cup kann er ein einziges Resultat vorweisen (45. im Dezember in Ruka), im Weltcup startete er noch nie.

Am 2. Trainingstag in Seefeld sprang er zwar nur auf die Plätze 56 und 55. Auch wenn noch Lehrjahre bevorstehen: Das seit Jahren kriselnde finnische Skisprung-Team kann einen Ahonen gut gebrauchen.