Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ab der Saison 2020/21 Candrian und Podladtchikov nicht mehr in der Nationalmannschaft

Mit der Kadernomination von Swiss-Snowboard für 2020/21 verlieren zwei klingende Namen ihren Nationalmannschafts-Status.

Sina Candrian auf dem Snowboard
Legende: Will beruflich künftig Neues erproben Sina Candrian. Keystone

Snowboarderin Sina Candrian wird die kommende Saison sogar ganz ohne offiziellen Kader-Status von Swiss-Snowboard in Angriff nehmen. Der Fokus der Flimserin hat sich verschoben: «Ich will vermehrt mit Filmern und Fotografen auf den Berg gehen und gemeinsam Projekte realisieren.» Trotzdem beabsichtigt die 31-jährige Candrian, dem Snowboard-Sport erhalten zu bleiben und an «diversen Contests» teilzunehmen.

Podladtchikovs Fehlen hat Folgen

Nicht mehr Nationalmannschafts-Status geniesst künftig Iouri Podladtchikov. Der Olympiasieger von 2014 musste wegen einem im Februar 2019 erlittenen Riss der Achillessehne eine lange Wettkampfpause einlegen. Im Januar 2020 meldete er sich beim Comeback in Laax mit Rang 5 aber ordentlich zurück.

Bei den Snowboard-Selektionen für die Saison 2020/21 fanden insgesamt 50 Athletinnen und Athleten Aufnahme in ein Swiss-Snowboard-Kader, 13 davon erhielten den Nationalmannschafts-Status.

Video
Archiv: Podladtchikovs solides Comeback (2. Run von Laax)
Aus Sport-Clip vom 16.01.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.