Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Vorzeitiges Saisonende für Galmarini (Radio SRF3) abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Inhalt

Wegen Rückenschmerzen Galmarini muss Saison vorzeitig beenden

Der Alpin-Snowboarder leidet an Schmerzen an der Lendenwirbelsäule.

Bereits in der Qualifikation zum WM-Parallel-Slalom in Park City letzte Woche musste Galmarini wegen starken Rückenschmerzen aufgeben. Der Bündner kämpfte trotzdem weiter und reiste zum Weltcup-Rennen nach Pyeongchang, um den nächsten Weltcup in Angriff zu nehmen. Doch sein Körper machte ihm endgültig einen Strich durch die Rechnung.

Schmerzmittel als ständige Begleiter

«Ich musste seit Saisonbeginn jedes Rennen mit Schmerzmitteln fahren», erklärte Galmarini, «die Schmerzen im Rücken wurden nach jeder Belastung zunehmend stärker. Mein Körper braucht jetzt eine Wettkampf-Pause. Daher habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, die Saison vorzeitig zu beenden.»

Das war einer meiner härtesten Entscheide überhaupt.
Autor: Nevin Galmarini

Der aktuelle Leader der Weltcup-Wertung, der letzte Saison schon den Gesamtweltcup gewonnen hatte, sagte weiter: «Das war einer meiner härtesten Entscheide überhaupt. Mein Fokus liegt aber jetzt auf der Heilung meines Körpers und darauf, dass ich so rasch wie möglich zurück auf den Schnee kann.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.