Zum Inhalt springen

Header

Video
Galmarini feiert seinen 2. Saisonsieg
Aus sportpanorama vom 28.01.2018.
abspielen
Inhalt

Weltcup-Sieg Nummer 3 Galmarini siegt in Bulgarien

Nevin Galmarini setzt sich im Parallel-Riesenslalom von Bansko durch.

Am Freitag, im ersten Wettkampf von Bansko, hatte Nevin Galmarini das entscheidende Rennen gegen den kanadischen Altmeister Jasey-Jay Anderson noch verloren. Diesmal blieb der 31-jährige Bündner in der Endausmarchung siegreich. Im Final des Parallel-Riesenslaloms bezwang Galmarini den Italiener Edwin Coratti.

Heisser Kandidat für Gold

Galmarini wird als Topfavorit an die Olympischen Spiele von Pyeongchang reisen. In den bisherigen acht Parallel-Riesenslaloms der Saison hatte der Leader der Gesamt- und Disziplinenwertung nur einen Ausreisser nach unten (10. Rang in Rogla). Ansonsten stand er stets in den Top 5, 6 Mal davon in den Halbfinals, 5 Mal auf dem Podest.

Die übrigen Schweizer, sowohl im Männer- wie im Frauenrennen, schieden im Achtelfinal aus.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von H. R.  (boarder60)
    Liebe Redaktion, nicht nur für alle Leser, sindern auch für Sponsoren wäre es wünschenswert, wenn Ihr jeweils aktuelle Bilder der Athleten aufschalten würdet. Dieses Bild von Nevin ist mindestens 2 Jahre alt.