Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Spiel um WM-Bronze Schweiz muss sich vor Brasilien in Acht nehmen

Die Nati trifft an der WM im kleinen Final auf Brasilien. Doch aufgepasst: Die Südamerikaner haben was gut zu machen.

Die Spieler der brasilianischen Nationalmannschaft.
Legende: Unterlagen im Halbfinal Österreich Die Spieler der brasilianischen Nationalmannschaft. imago images

Kuntzler, Goulart, Mueller, Süffert, Lammel, Wilhelm, Sprandel, Andrioli, Heck, Drumm: Was sich anhört, wie die Startaufstellung eines deutschen Fussball-Regionalligisten, ist in Tat und Wahrheit die brasilianische Faustball-Nationalmannschaft.

Auf dieses Team trifft die Schweiz an der Heim-WM in Winterthur im Spiel um Platz 3. Nach der klaren 0:3-Niederlage gegen Favorit Deutschland im Halbfinal bleibt der Schweizer Auswahl auf der Schützenwiese die Chance auf die Bronzemedaille.

Statistik spricht gegen die Nati

Einfach dürfte die Aufgabe für das Team von Nationaltrainer Oliver Lang nicht werden. Auch wenn in jüngster Vergangenheit Top-Ergebnisse Mangelware waren, ist die Nationalmannschaft Brasiliens mit zwei Weltmeistertiteln nach Deutschland die zweiterfolgreichste Equipe.

Live-Hinweis

Auf SRF zwei und in der Sport App können Sie den Abschluss der Heim-WM der Faustballer wie folgt live verfolgen:

  • Samstag, 15:50 Uhr: Spiel um Platz 3 Schweiz - Brasilien
  • Samstag, 17:50 Uhr: Final Deutschland - Österreich

Im direkten Vergleich wirkt das Schweizer Medaillen-Palmarès geradezu winzig. Während die Nati bei Weltmeisterschaften insgesamt drei Medaillen ergattern konnte, geht Brasilien mit elf Medaillen auf dem Konto ins Bronzespiel. Ausserdem standen sich die beiden Teams bereits viermal in einem kleinen Final gegenüber, jedes Mal wussten sich die Brasilianer durchzusetzen.

Mut dürfte der Schweizer Mannschaft rund um Captain Ueli Rebsamen derweil das Brasilien-Spiel in der Gruppenphase dieser WM machen. Vor vier Tagen gewann die Nati in vier Sätzen mit 3:1.

Legende: Video Schweizer Faustballer gewinnen gegen Brasilien abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.08.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.08.19, 18:15 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ellero Ziegler  (Archoss)
    Schön die Zuschauerzahlen, da haben sie recht. Noch schöner wäre es, wenn die CH-Mannschaft die Leistung gebracht hätte, die im Vorfeld von vielen prognostiziert wurde, nämlich der WM-Titel. Leider weit weg von Oesterreich und Deutschland. Vielleicht reichts noch für die Bronzemedaille, warten wir mal ab.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Juha Stump  (Juha Stump)
    Eigentlich erstaunlich, dass es eine WM brauchte, um wieder einmal in Erinnerung zu rufen, wie viele Deutschstämmige sowohl in Brasilien als auch in Argentinien immer noch leben. Der Faustball wird fast nur von ihnen gespielt, was auch für Namibia gilt, wo es auch noch eine Frauen-Nationalmannschaft gibt. Da in unseren WKs einer von uns diesen Sport ausübte und ebenfalls in der Nati spielte, hat mich der Faustball immer besonders interessiert. Schön sind vor allem die grossen Zuschauerzahlen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen