Zum Inhalt springen

Header

Video
Wählen Sie Ihren Favoriten bei den «MVP des Jahres»
Aus sportaktuell vom 25.11.2019.
abspielen
Inhalt

«Sports Awards» «MVP des Jahres»: Haben Sie schon gewählt?

Erstmals wird an den «Sports Awards» der «MVP des Jahres» geehrt. Bis zum 3. Dezember können Sie bei uns abstimmen.

2019 wird zum ersten Mal der «Most Valuable Player» – also die wertvollste Schweizer Sportlerin oder der wertvollste Schweizer Sportler einer Mannschaftssportart – ausgezeichnet. Wer «MVP des Jahres» wird, können die Schweizer Sportfans in einem Online-Voting auf www.sports-awards.ch , Link öffnet in einem neuen Fensterund hier im Artikel ab sofort bis zum 3. Dezember 2019 mitbestimmen.

Die Nominierten sind: Clint Capela (Basketball/Houston Rockets), Roman Josi (Eishockey/Nashville Predators), Pascal Meier (Unihockey/GC), Alina Müller (Eishockey/Northeastern University), Haris Seferovic (Fussball/Benfica Lissabon) und Lia Wälti (Fussball/Arsenal).

Mehr Infos zu den Sportlern und zu den Nominations-Kriterien gibt es hier:

Die Nominierten im Video-Porträt:

Gewinnen Sie attraktive Preise

Gewählt wird der «MVP des Jahres» von den Schweizer Spitzensportlerinnen und -sportlern, den nationalen Sportmedien sowie der Öffentlichkeit. Die Stimmen zählen zu je einem Drittel.

Unter allen Teilnehmenden des Online-Votings werden attraktive Preise verlost: Ein Erlebnistag an der Tour de Suisse 2020 mit Blick hinter die SRG-Kulissen und einer Fahrt auf Rennstufe im SRF-Begleitfahrzeug, VIP-Tickets für Weltklasse Zürich 2020 und VIP-Tickets für ein Super League-Spiel nach Wahl.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Anna Hausheer  (Anna Hausheer)
    Leider kann ich nicht wählen, da der Sportler meiner Wahl nicht in die Schlussauswahl kam (aus welchen Gründen auch immer) :-(
    Andy Schmid
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Die Fans von Eishockey und Fussball haben die Qual der Wahl zwischen je einer Frau und einem Mann. Die Frauen werden wohl den Kürzeren ziehen, weil Frauenfussball und Fraueneishockey nach wie vor Randsportarten sind. Gleiches gilt in der Deutschschweiz auch für Basketball. Zudem ist Unihockey zwar im Kommen, wenigstens in der Deutschschweiz, aber noch nicht voll etabliert. Es bleiben also Josi und Seferovic, wobei Seferovic teilweise auch in Fussballkreisen angefeindet wird. Also gewinnt Josi.
    1. Antwort von Adrian Flükiger  (Ädu)
      @Graf: Jedem seine eigene Analyse - aber immerhin ist Josi eine gute Prognose...
  • Kommentar von Joel Wiederkehr  (Joel.W.)
    Für mich ist Roman Josi der MVP. Ein toller Captain, eine Leaderfigur der Nashville Predators, spielt unglaublich stark (vorallem nach vorne) und ist für die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft immer eine Bereicherung.