Zum Inhalt springen
Inhalt

Countdown zum Ironman Hawaii Ryf lässt die «Social-Media-Spionage» ab sofort sein

Den Kopf lüften und den Körper in Schwung halten: Daniela Ryf biegt in ihrer minutiösen Ironman-Vorbereitung auf die Zielgerade ein.

Legende: Audio Interview mit Daniela Ryf (Adrian Wicky, Radio SRF) abspielen. Laufzeit 02:48 Minuten.
02:48 min, aus Mehr Sport vom 04.10.2018.

Es verbleiben 9 Tage bis zum Saison-Happening von Daniela Ryf. Bei ihrem 5. Start auf Big Island peilt die «Ironlady» ihren 4. Sieg nach 2015, 2016 und 2017 an. Am Donnerstag bezog die Solothurnerin vor Ort im Wettkampfort Kona Quartier.

3 Wochen schon weilt Ryf auf Hawaii und nähert sich dem Rennen (3,8 km Schwimmen/180 km Rad/42,195 km Laufen) vom 13. Oktober an. Mit einem südafrikanischen Kollegen spulte sie vornehmlich lange Einheiten ab und gewöhnte sich an die enorme Hitze und Feuchtigkeit. «Soweit lief alles nach Plan, und die grosse Arbeit habe ich hinter mir», meldet sie.

Die eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund rücken

Nun muss die 31-jährige Seriensiegerin den «Switch» von der Vorbereitung in den Rennmodus schaffen. Dazu gehören:

  • Ein letzter kleiner Trainingsblock bis Montag mit täglich 3 bis 4 Stunden – oder wie es Ryf ausdrückt: «Nichts Weltbewegendes mehr!»
  • Die Schweizer Sportlerin des Jahres 2015 hat in den letzten Tagen vor der Ironman-WM auch noch Medien- und Sponsoring-Termine wahrzunehmen. Sie achtet dabei aber auf eine wohltuende Balance. Denn einerseits ist es wichtig, dass sie auf andere Gedanken kommt, andererseits muss sie den Kopf freibekommen.
  • Mit der Konkurrenz beschäftigt sie sich in dieser finalen Phase nicht mehr. «Es bringt nicht mehr viel, jetzt noch ‹Social-Media-Spionage› zu betreiben. Lieber konzentriere ich mich auf mich selbst», sagt sie.

Und wenn der Tag X dann da ist, will ihn Ryf mit Lockerheit und viel Biss angehen. Sie spricht von einer grossen Vorfreude und einer gesunden Nervosität.

Legende: Video Ryf hebt zur Mission Titelverteidigung ab abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
Aus sportaktuell vom 13.09.2018.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 04.10.2018 18:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Froehlich (Bruno Froehlich)
    Um diese "Hawai - Tortur" durchzustehen mus man wirklich Freude an diesem aussergewoehnlichen Sport haben. Viel Glueck Daniela auf dem langen Weg, Wasser pfluegend, radelnd, rennend, kein Schatten, nur brennende Hitze.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen