Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Einzug in Unihockey-Halbfinals Malans erlaubt sich auch in der Eishalle Chur keinen Ausrutscher

Legende: Video Die Tore bei Chur - Malans abspielen. Laufzeit 02:57 Minuten.
Aus sportlive vom 16.03.2019.
  • Malans schlägt Chur im 4. Spiel der Viertelfinal-Serie 4:2 und steht in den Halbfinals.
  • Auf gutem Kurs ist auch Köniz, das eine spektakuläre Partie in Zug 15:6 gewinnt und in der Serie damit auf 3:1 stellt.
  • Nach Wiler-Ersigen, das sich bereits am Freitag für die nächste Runde qualifiziert hat, zieht GC mit einem Sieg über Rychenberg-Winterthur (9:4) nach.

Es war mitnichten so, dass die Churer beim 2:4 gegen Malans chancenlos waren. Doch bei der mit dem Viertelfinal-Out gleichbedeutenden Niederlage müssen sich die Gastgeber vorwerfen lassen, nicht aus ihren Fehlern gelernt zu haben.

Dies war im mit Parkettböden zur Unihockey-Arena umfunktionierten Eisstadion in zweierlei Hinsicht auffällig: Einerseits liess die Offensive des Heimteams zu viele Chancen liegen, andererseits gestattete die Hintermannschaft Malans-Stürmer Marco Daniel Karlander enorme Freiheiten:

  • Bereits in der 4. Minute geht Malans in Führung. Im «Tic-Tac-Toe» Stil lancieren Oscar Eriksson-Elfsberg und Jo Dennis Bärtschi den völlig freistehenden Karlander.
  • Nachdem Joel Friolet (15.) eine Churer Stärkephase mit dem 2:0 im Keim erstickt hat, ist die Reihe nach der ersten Pause wieder an Karlander. 22. Minute, 3:0.
  • Das vorentscheidende 4:1 (38.) geht – Sie haben es erraten – ebenfalls auf das Konto des Schweden, wiederum frei im Slot.

Rychenberg Winterthur - GC Zürich 4:9

Mit dem 4. Sieg hat auch GC seine Viertelfinal-Serie 4:0 gewonnen. Der Sieger der Qualifikationsrunde liess Rychenberg keine Chance und schliesst die Serie mit einem Torverhältnis von 26:10 ab. Christoph Meier bejubelte beim Siegerteam einen Hattrick, Daniel Steiger liess sich je 2 Tore und Assists notieren.

Zug United - Floorball Köniz 6:15

Da war was los in der Halle der Kantonsschule Zug! Schon im 1. Drittel, das mit 5:3 an die Gäste ging, wurden 8 Tore erzielt. Danach zogen die Favoriten aus Köniz, angeführt von Nati-Star Jan Zaugg (3 Tore, 2 Assists), davon. Am Ende hiess es 15:6 und in der Serie 3:1. Für die heimstarken Könizer bedeutet dies: Sie können schon am Sonntag zuhause den Sack zumachen.

Uster – Wiler-Ersigen 2:3

Bereits am Freitag hatte Wiler-Ersigen als erstes Team den Einzug in die Halbfinals fixiert. Beim knappen Auswärtssieg in Uster, der das 4:0 in der Serie bedeutete, avancierte Daniel Johnsson zum Matchwinner: Er erzielte die wegweisenden Treffer zum 2:0 und 3:1.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.3.2019, 17 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.