Zum Inhalt springen

1:3-Niederlage gegen Kroatien Volleyballerinnen verlieren die 2. Partie

Die Volleyball-Frauen-Nati unterliegt im Rahmen der EM-Qualifikation in Schönenwerd Kroatien trotz einer starken Vorstellung.

Vier Tage nach dem Auftakterfolg in Österreich (3:1 Sätze) hat die Schweizer Volleyball-Nati der Frauen ihre 2. Partie im Rahmen der EM-Qualifikation verloren. Die Mannschaft von Trainer Timo Lippuner unterlag in Schönenwerd vor 1100 Fans Gruppenfavorit Kroatien mit 25:22, 23:25, 22:25, 13:25.

Zweieinhalb Sätze auf Messers Schneide

Nach einem ausgeglichenen Beginn machten die Gastgeberinnen aus einem 15:15 ein 19:15 und führten damit eine Zäsur im 1. Satz herbei. Auch Umgang 2 war eine enge Sache. Die Entscheidung fiel, als ein Schweizer Smash beim kroatischen Satzball ohne Blockberührung im Out landete.

Gegen Ende des 3. Satzes vermochten sich die Kroatinnen dann immer mehr abzusetzen. Je länger die Partie dauerte, desto weniger hatte die Schweiz entgegenzusetzen.

Ihre nächste Partie bestreiten die Schweizerinnen am Mittwoch erneut in Schönenwerd gegen Albanien. Die Gruppensieger und besten 5 Gruppenzweiten der 7 Vierergruppen qualifizieren sich für die EM 2019.

Frust auch bei den Männern

Die 2. Niederlage im 2. EM-Quali-Spiel setzte es für die Männer ab. Gegen Ungarn verloren die Schweizer mit 2:3 Sätzen (23:25, 25:21, 19:25, 25:23, 13:15). Im entscheidenden 5. Durchgang holten die Gastgeber zwar ein 4:8 auf, mussten sich am Ende aber doch geschlagen geben.

Die Schweiz liegt in der Vierergruppe mit der Ukraine, Mazedonien und Ungarn auf dem letzten Platz.

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport, 19.8.18, 15:25 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.