Zum Inhalt springen

Header

Captain Laura Künzler inmitten ihrer Teamkolleginnen.
Legende: Stehen vor einer Herausforderung In der EM-Vorrunde warten starke Gegnerinnen auf die Schweizer Volleyballerinnen. Keystone
Inhalt

EM-Gruppenspiele in Bratislava Schwierige Aufgabe für die Volleyballerinnen

Die Schweizerinnen treffen in den EM-Gruppenspielen auf Russland, die Slowakei, Deutschland, Weissrussland und Spanien.

An den Europameisterschaften vom 23. August bis 8. September 2019 muss das Team von Timo Lippuner in der Vorrunde gegen Rekord-Weltmeister Russland, Co-Gastgeber Slowakei, Deutschland, Weissrussland und Spanien antreten. Laura Künzler und Co. bestreiten die fünf Gruppenspiele in der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Dies ergab die Auslosung am Mittwoch in Istanbul.

Der Start in die EM-Endrunde, die erstmals mit 24 statt wie bisher mit 16 Teilnehmern ausgetragen wird, erfolgt für die Schweizerinnen am 23. August. Um in die Achtelfinals vorzustossen, müssen die Schweizer Aussenseiterinnen in der Sechsergruppe zwei Teams hinter sich lassen.

Die 4 EM-Gruppen

Gruppe A (in Ankara/Tür): Türkei, Serbien, Bulgarien, Frankreich, Finnland, Griechenland.
Gruppe B (in Lodz/Pol): Polen, Italien, Belgien, Ukraine, Portugal, Slowenien.
Gruppe C (in Budapest/Un): Ungarn, Niederlande, Kroatien, Aserbaidschan, Rumänien, Estland.
Gruppe D (in Bratislava/Slk): Slowakei, Russland, Deutschland, Weissrussland, Spanien, Schweiz.
Video
Schweizerinnen schaffen gegen Österreich die EM-Quali
Aus Sport-Clip vom 09.01.2019.
abspielen