Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Lausanne mit Break in Amriswil abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.04.2019.
Inhalt

Sieg in 3 Sätzen Lausanne gelingt in Spiel 1 das Break

Die Waadtländer Volleyballer bestätigten mit diesem unerwartet klaren Erfolg ihre Ambitionen auf eine Titelverteidigung.

Den Volleyballern des Lausanne UC gelang im Playoff-Final gegen Amriswil mit einem 3:0-Auswärtssieg gleich zum Auftakt der Best-of-5-Serie ein Break. Auch wenn die Ausgangslage offen war, überraschte es schliesslich doch, wie sicher der LUC diesen ersten Sieg unter Dach und Fach brachte.

Amriswil fand nie zu seinem gewohnten Spiel. Die Gäste hingegen brillierten mit starken Annahmen und variablen Angriffen.

Amriswil startete besser

Dabei war Amriswil vor gut 1000 Zuschauern besser gestartet und hatte im ersten Satz noch 10:6 geführt. Die Partie kippte plötzlich und der Qualifikationssieger geriet mehr und mehr aus dem Tritt.

Die taktisch hervorragend eingestellten Waadtländer dominierten in der Folge die Sätze 1 und 2 klar und gingen verdient 2:0 in Führung. Dabei wurde Lausanne von Massimiliano Giaccardi vom Rollstuhl aus gecoacht. Dies, weil der Italiener eben erst eine Knieoperation über sich ergehen hatte lassen müssen.

Starker Finish von Lausanne

Im dritten Durchgang keimte bei den Thurgauern aber plötzlich wieder Hoffnung auf: Nach ausgeglichenem Spielverlauf und einem 16:19-Rückstand gelang Amriswil die Wende. Beim Stand von 24:23 hatten sie gar einen Satzball. Lausanne antwortete jedoch mit 3 Punkten in Serie, womit der erste Sieg Tatsache war.

Eine Siegesserie ausgebaut, die andere reisst

Lausanne baute mit diesem 3:0 seine aktuelle Erfolgsserie auf mittlerweile elf Spielgewinne in Folge aus. Für die Thurgauer war es nach sieben gewonnen Partien in Folge die erste Niederlage.

Legende: Video Der Matchball und der Lausanner Jubel abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus sportlive vom 12.04.2019.

Sendebezug: Live-Stream auf srf.ch/sport vom 12.04.2019 um 19:30 Uhr.