Volero feiert klaren Sieg in Rumänien

Volero Zürich hat das 3. Gruppenspiel der Champions League ohne Probleme gewonnen. Gegen den rumänischen Meister Alba-Blaj setzten sich die Zürcherinnen mit 3:0 durch.

Video «Volero gibt sich in Rumänien keine Blösse» abspielen

Volero gibt sich in Rumänien keine Blösse

2:25 min, aus sportaktuell vom 25.1.2017

Das Team von Trainer Zoran Terzic geriet einzig zu Beginn des 3. Satzes kurz in Rücklage, bei 11:10 für das Heimteam schalteten die Zürcherinnen dann aber einen Gang höher und zogen mit sechs Punkten in Folge entscheidend davon.

Nach 76 Minuten verwertete Volero den ersten Matchball mit einem Ass der amerikanischen Weltmeisterin Foluke Akinradewo. Vor allem am Netz waren die Zürcherinnen mit 17 Blockpunkten dem Gegner klar überlegen. Und im Angriff stach mit 25 Punkten einmal mehr die ukrainische Aussenangreiferin Alessja Rychljuk heraus.

Bojana Zivkovic (m.) und ihre Teamkolleginnen jubeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: So sieht Spielfreude aus Bojana Zivkovic (m.) und ihre Teamkolleginnen jubeln. Keystone

Volero auf Kurs

Dank dem Pflichtsieg gegen die Rumäninnen darf sich Volero nach der Hälfte der Vorrunde (2 Siege, 1 Niederlage) weiterhin Hoffnungen auf den Gruppensieg und den damit verbundenen Einzug in die Viertelfinals machen. In zwei Wochen empfängt man die Rumäninnen in der Zürcher Saalsporthalle zum «Rückspiel».