Zum Inhalt springen
Inhalt

50. Pole Position im Mercedes Hamilton mit Jubiläums-Pole beim Heim-GP

Der Brite setzt sich im Qualifying zum GP Grossbritannien vor den beiden Ferraris durch. Leclerc wird im Sauber Neunter.

Legende: Video Hamilton lässt beide Ferraris hinter sich abspielen. Laufzeit 02:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.07.2018.

Lewis Hamilton liess Sebastian Vettel im Ferrari um 0,044 Sekunden hinter sich. Auch Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari verlor weniger als eine Zehntelsekunde auf den Mercedes-Piloten (0,098). Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas reihte sich auf Position 4 ein.

Ich habe gebetet, dass ich es schaffe.
Autor: Lewis Hamilton

Für Hamilton ist es die 4. Pole Position im 10. Saison-Rennen, die insgesamt 76. seiner Karriere. In Silverstone steht er zum 6. Mal auf dem besten Startplatz und stellt damit einen Rekord auf. Zudem durfte er sich über ein Jubiläum freuen. Zum 50. Mal sicherte er sich im Mercedes die Pole Position.

Entsprechend zufrieden war Hamilton nach dem Qualifying: «Ich habe alles gegeben. Die Ferraris haben im Q3 irgendwas gefunden. Ich habe gebetet, dass ich es schaffe.»

Leclerc erneut im Q3

Wie schon vor zwei Wochen in Le Castellet schaffte es Charles Leclerc ins Q3 und klassierte sich im Sauber auf dem 9. Rang. Teamkollege Marcus Ericsson überstand den ersten Teil der Qualifikation und nimmt das Rennen am Sonntag von Position 15 aus in Angriff.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin schmid (martin schmid)
    Alter Motor, keine Upgrades am Auto und trotzdem nicht mal 1 zehntel hinter der Pole. Unglaublich wie Kimi fährt mit diesem alten Material welches Ferrari ihm leider gibt. Mit diesem Material sollte man eine halbe sek. hinter Vettel liegen.Wie sagte Schumi früher über Kimi wo dieser 20 Jahre war. Endlich wieder einmal ein natürlicher Vollblutracer. Das wäre der Hammer wenn Kimi auf einmal um die WM fahren könnte, obwohl Ferrari alles unternimmt dass Vettel WM wird
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Mathys (Heinz Mathys)
    Ein grosses Bravo an das ganze Sauberteam, wieder Q2 und Q3. Das könnte mit guter Arbeit und ein bisschen Glück wieder Punkte geben. Es macht richtig Freude zu zusehen.Go Sauber!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen