Zum Inhalt springen

Header

Mick Schumacher
Legende: Perspektiven in der Formel 1 Mick Schumacher (Foto-Montage) Imago
Inhalt

Auf den Spuren des Vaters Mick Schumacher in der Ferrari-Academy

Der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher tritt in die Talentschmiede der «Scuderia» ein.

Der 19-jährige Mick Schumacher werde «ab der kommenden Woche an den Aktivitäten zur Saisonvorbereitung» der Ferrari Driver Academy teilnehmen, teilte der italienische Rennstall mit.

Damit kann der bisherige Formel-2-Pilot auch bei den Formel-1-Testfahrten für Ferrari während der anstehenden Saison zum Einsatz kommen. Dort müssen die Teams an zwei von vier Tagen Piloten einsetzen, die nicht mehr als zwei Grand Prix bestritten haben.

«Spezielle emotionale Bedeutung»

«Ich freue mich unheimlich, dass Ferrari mit mir zusammenarbeitet und dass ich in meiner nahen motorsportlichen Zukunft Rot tragen werde», sagte Schumacher: «Das ist erneut ein Schritt in die richtige Richtung. (...) Ich werde alles dafür tun, meinen Traum von der Formel 1 zu verwirklichen.»

Der neue Ferrari-Teamchef Mattia Binotto räumte die «spezielle emotionale Bedeutung» dieser Personalie ein, «aber wir haben Mick aufgrund seines Talents sowie seiner menschlichen und professionellen Qualitäten ausgewählt.»