Zum Inhalt springen

Header

Video
Kein Saisonauftakt in Melbourne
Aus Sport-Clip vom 13.03.2020.
abspielen
Inhalt

Coronavirus verhindert Rennen Nach Melbourne auch die F1-Rennen in Bahrain und Vietnam abgesagt

Nach Melbourne sind wegen der Corona-Pandemie auch die Grand Prix von Manama und Hanoi verschoben worden.

Der Saisonstart in der Formel 1 verzögert sich weiter. Zunächst war das Auftaktrennen in Australien (geplant am 15.3.) verschoben worden, Stunden später folgten die Absagen für Bahrain (22.3.) und Vietnam (5.4.). Der GP China (19.4.) war bereits früher abgesagt worden.

Auch Zandvoort und Barcelona in Gefahr?

Wann der Saisonstart erfolgt, ist nach derzeitigem Stand unklar. Die Formel 1 teilte mit, sie hoffe, die WM «Ende Mai» in Europa zu eröffnen. Dies würde bedeuten, dass auch die Rennen in den Niederlanden (3.5.) und Spanien (10.5.) nicht wie geplant durchgeführt werden könnten. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es aber nicht.

McLaren-Verzicht als Auslöser

Das Absage-Domino ausgelöst hatte die Ankündigung von McLaren, auf einen Start in Melbourne zu verzichten. Beim britischen Rennstall war eine Person positiv auf das Coronavirus getestet worden.

In Melbourne hatten sich kurz vor der Absage zehntausende Fans vor den Toren der Strecke am Albert Park versammelt, um den freien Trainings beizuwohnen.

Formel E setzt Saison 2 Monate aus

Die Formel E setzt angesichts der Coronavirus-Krise ihren Rennbetrieb für 2 Monate aus. Zuvor war schon entschieden worden, die Rennen in der chinesischen Stadt Sanya (21. März), in Rom (4. April) und in Indonesiens Hauptstadt Jakarta (6. Juni) nicht durchzuführen. «Genau jetzt ist die Zeit, verantwortungsvoll zu handeln und deshalb haben wir uns entschieden, die Saison auszusetzen», erklärte Alejandro Agag, der Gründer der Serie für elektrobetriebene Autos.

Radio SRF 3, Bulletin von 16:00 Uhr, 12.03.2020; Agenturen/mir/boe

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.