Zum Inhalt springen
Inhalt

Hamilton bestraft Ferrari dominiert in Bahrain

In den freien Trainings zum GP Bahrain hinterlässt Ferrari einen starken Eindruck. Räikkönen ist der Tagesschnellste.

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen im Training.
Legende: Die schnellste Zeit Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen. Keystone

Kimi Räikkönen setzte in 1:29,817 Minuten die Bestzeit am 1. Trainingstag in Bahrain, der Finne blieb dabei nur 11 Tausendstelsekunden vor seinem Teamkollegen Vettel. Weltmeister Lewis Hamilton musste sich mit Rang 4 (+0,655) begnügen, noch hinter seinem Merceds-Kollegen Valtteri Bottas (+0,563).

Strafe für Hamilton – auch für Raikkönen?

Am späteren Abend wurde Hamilton auch noch wegen eines Getriebe-Wechsels bestraft und wird am Sonntag am Start 5 Plätze zurückversetzt werden.

Eine Panne beim Test-Reifenwechsel trübte auch das Bild bei Ferrari ein wenig: Räikkönen musste kurz nach der Ausfahrt aus der Box seinen Boliden abstellen – die Mechaniker hatten ein Rad nicht richtig verschraubt. Dies könnte ebenfalls noch bestraft werden.

Innerhalb des Sauber-Teams behielt in beiden Übungseinheiten über 90 Minuten Charles Leclerc die Oberhand. Der Rookie klassierte sich auf den Rängen 12 und 16. Sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson musste derweil mit den Plätzen 17 und 19 vorlieb nehmen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.