Zum Inhalt springen

Hamilton mit Bestzeit Heftiger Crash von Ericsson

Der schwedische Sauber-Fahrer hat im freien Training zum GP Frankreich einen Unfall, bleibt aber unverletzt.

Legende: Video Ericssons Crash aus der Cockpit-Kamera abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.06.2018.

Sauber-Pilot Marcus Ericsson hat im 1. freien Training zum GP Frankreich eine Schrecksekunde erlebt. Der Schwede fuhr in Kurve 11 des Circuit Paul Ricard in die Streckenbegrenzung. Der Bolide fing Feuer, während Ericsson kurz sitzen blieb.

Erst als Helfer mit Feuerlöschern heraneilten, kletterte Ericsson unter dem Halo-Schutzsystem hervor. Der 27-Jährige blieb nach Team-Angaben unverletzt, konnte in der Nachmittagssession wegen seines defekten Wagens aber nicht mehr starten.

Hamilton mit Bestzeit

Zweimal der Schnellste war Lewis Hamilton. Der britische Mercedes-Pilot stellte seine Bestzeit am Vormittag auf. Teamkollege Valtteri Bottas belegte im Tagesklassement Rang 2.

Leclerc zu Ferrari?

Sauber-Fahrer Charles Leclerc kam auf die Ränge 13 und 14. Der Monegasse lag 2,3 bzw. drei Sekunden über der jeweiligen Bestzeit. Derweil verdichten sich die Gerüchte, wonach der 20-Jährige auf kommende Saison die Nachfolge von Kimi Räikkönen bei Ferrari antreten könnte.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.