Zum Inhalt springen

Header

Video
Bottas über seine neue Rolle bei Alfa
Aus Sport-Clip vom 15.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 43 Sekunden.
Inhalt

Neu bei Alfa Valtteri Bottas: Alter schützt vor Ambitionen nicht

Der 32-jährige Finne soll Alfa in der neuen Saison wieder nach vorne bringen.

Die letzten 5 Jahre fuhr Valtteri Bottas in der Formel 1 für Mercedes, eines der Top-Teams. An Teamkollege Lewis Hamilton gab es zwar meist kein Vorbeikommen, dennoch reichte es dem Finnen zu 10 Siegen und 58 Podestplätzen für die «Silberpfeile».

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Den Saisonauftakt der Formel 1 in Bahrain können Sie live auf SRF zwei mitverfolgen.

  • Samstag, 15:50 Uhr: Qualifying
  • Sonntag, 15:20 Uhr: Rennen

2022 ist die Ausgangslage für Bottas jedoch eine Neue: Mit seinem Wechsel zu Alfa wird er künftig kleinere Brötchen backen müssen – allerdings als Nummer-1-Fahrer. «Ich fühle mich schon ein wenig alt», erklärte der Finne vor dem Saisonstart mit einem Augenzwinkern. Gleichzeitig habe er in den letzten 10 Jahren viel Erfahrung sammeln können.

Ich habe diesem Sport noch immer viel zu geben.

«So habe ich mich als Fahrer weiterentwickelt. Ich habe diesem Sport noch immer viel zu geben. Jetzt bin ich bereit für ein neues Kapitel und eine neue Herausforderung.» Auch mit seiner Rolle kann sich der Routinier anfreunden: «Ich bin bereit, das Team anzuführen.»

Natürlich hofft Bottas auch, dass die Regeländerungen dazu führen werden, mit Alfa wieder näher an die Konkurrenz zu rücken, schliesslich soll seine Jubiläums-Saison – seine 10. in der Königsklasse – auch mit neuem Team eine erfolgreiche werden.

Video
Das ist der neue Alfa Romeo C42
Aus Sport-Clip vom 27.02.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 12 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Schneider  (looser)
    Der neue Alfa ist ein super schönes Auto. Das Duo Alfa/Bottas könnte durchaus einschlagen. Ich hoffe und ich denke, dass in der Saison 22 auch 6. und 7. Plätze möglich sein sollten. Good luck Alfa/Bottas!
  • Kommentar von Udo Wanninger  (Cattleya)
    Innerhalb von Hinwil heist es "der neue ist die selbe Gurke wie der alte Alfa eine Verbesserung gibt es erst wenn gewisse entscheidungsträger abgesetzt werden, die Führung sei gegenüber fruher (bmw Zeiten ) katastrophal . Man erhoft sich dass der Rennstall übernommen wird und endlich grosses ausmisten angesagt
    werde.
  • Kommentar von Michael Stähli  (Mich)
    Für Bottas ist dies nun die Chance zu zeigen dass er doch ein guter Rennfahrer ist und nicht nur im besten Auto sass. Dennoch bin ich skeptisch ob er dies wirklich zeigen kann