Zum Inhalt springen

Header

Zusammenfassung Qualifying
Aus Sport-Clip vom 28.05.2022.
Inhalt

Qualifying GP Monaco Leclerc macht die Heim-Pole perfekt

Ferrari-Pilot Charles Leclerc fährt bei seinem Heimauftritt in Monaco am schnellsten. Teamkollege Carlos Sainz startet ebenfalls aus der ersten Reihe.

Lokalmatador Charles Leclerc hat sich die wichtige Pole Position für den GP Monaco gesichert. Der Ferrari-Pilot verwies seinen Teamkollegen Carlos Sainz im Qualifying um rund zwei Zehntel auf die zweite Startposition. Bereits im Vorjahr hatte sich der 24-Jährige die Pole geholt, konnte zum Heim-Rennen wegen eines technischen Defekts dann aber nicht antreten.

WM-Leader Max Verstappen, der im Klassement nur 6 Punkte vor Leclerc liegt, musste sich mit dem 4. Rang begnügen. Die Startreihenfolge im Fürstentum ist so vorentscheidend wie nirgendwo sonst: Seit 1997 fuhr der spätere Sieger stets von einem der ersten drei Plätze los.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Monaco am Sonntag ab 14:50 Uhr live auf SRF zwei. Rennbeginn ist um 15:00 Uhr.

Direkt vor Verstappen startet am Sonntag der andere Red-Bull-Fahrer Sergio Perez. Dieser crashte auf dem engen Stadtkurs kurz vor Schluss und beendete damit die Session mit einer roten Flagge. Nach dem Unfall konnte ihm Sainz nicht ausweichen und schlitterte in den Mexikaner.

Perez crasht, Sainz kann nicht ausweichen
Aus Sport-Clip vom 28.05.2022.

Lewis Hamilton schaffte es im Mercedes nur auf den 8. Startrang, Teamkollege George Russell wurde 6.

Bottas von Platz 12

Von den beiden Alfa-Romeo-Piloten konnte keiner ganz überzeugen. Valtteri Bottas, der bislang eine starke Saison mit 5 Punktgewinnen aus 6 Rennen gezeigt hat, lieferte die zwölftschnellste Zeit ab. Der Finne kämpfte bereits in den Trainingssessions mit Problemen.

Teamkollege Guanyu Zhou wird das Rennen von der letzten Position aus in Angriff nehmen müssen und damit aller Wahrscheinlichkeit nach im 6. Rennen in Folge die Punkte verpassen. Der Hinwiler Rennstall hatte im Q1 zu lange gewartet, um den chinesischen Rookie noch einmal auf eine schnelle Runde zu schicken. Eine rote Flagge, weil Yuki Tsunoda (Alpha Tauri) die Bande gestreift hatte, sorgte für Stau und Zhou konnte sich keine Zeit mehr notieren lassen.

SRF zwei, sportlive, 28.5.2022, 15:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jonas Herzig  (Prof.Of.F1)
    Und woher hat Alex Albon eigentlich 3 WM Punkte? Aus meiner Sicht hat der nur 2 10. Plätze erreicht.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Jonas Herzig Albon wurde beim GP in Miami 9. und in Australien 10. Sportliche Grüsse
    2. Antwort von Raphael Bat  (raphu)
      @jonas
      im miami kam er zwar als 10. über die linie, da aber alonso eine zeitstrafe hatte, erbte er platz 9 ;-)
  • Kommentar von Noel Oberlin  (Nööl09)
    Dises langweilige Rennen in Monaco sollte längst aus dem Kalender gestrichen werden. Keine Überholmanöver und kaum Spannung
  • Kommentar von Roland Schneider  (looser)
    Ups, Startplatz 12 in diesem schwierigen Rennen ist für Alfa/Bottas natürlich enttäuschend. Hoffen wir, dass es im Rennen morgen einen Tacken besser läuft. Und was ist mit Zhou los? Er hat bis jetzt erst im ersten Rennen etwas angedeutet. Schade, er wird sich so nicht halten können…
    1. Antwort von Dan Wüthrich  (DanW)
      Zhou hatte leider auch viel pech, das sollte man nicht vergessen, auch wenn seine pace nicht mehr so stark scheint, wie noch in bahrain