Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Qualifying zum GP der USA Pole in Austin: Hamilton steht vor Titelgewinn

Lewis Hamilton nimmt den GP der USA am Sonntag von der Pole Position aus in Angriff.

Lewis Hamilton hat den nächsten Schritt Richtung WM-Titel gemacht. Der Brite sicherte sich in Austin die 81. Pole Position seiner Karriere. Und weil der letzte verbliebene Konkurrent im Titelkampf, Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, wegen einer Strafe auf Platz 5 zurückversetzt wurde, stehen Hamiltons Chancen sehr gut, am Sonntag bereits Weltmeister zu werden.

Der Deutsche war im 1. Training wegen einer ungenügender Tempo-Reduktion bei einer Rot-Phase bestraft worden. Sollte Hamilton das viertletzte Rennen der Saison gewinnen und Vettel nicht über Rang 3 hinauskommen, ist dem Briten der 5. WM-Titel nicht mehr zu nehmen.

Neben Hamilton wird Kimi Räikkönen aus der Frontreihe starten. In die zweite Reihe schafften es Valtteri Bottas im Mercedes und Daniel Ricciardo im Red Bull-Renault. Pech hatte Max Verstappen, der mit einem Aufhängungsbruch in Q2 hängen blieb.

Sauber-Pilot Charles Leclerc schaffte es erneut ins Q3. Er wird das Rennen von Platz 9 aus in Angriff nehmen. Teamkollege Marcus Ericsson startet von Rang 17.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roman Pfister  (Homer69)
    Denken sie doch weiter... Ich definitiv Vettel-Gan aber Ferrari hat‘s ganz einfach verpennt. Die Realität tut manchmal weh.
  • Kommentar von Ilse König  (königin)
    @Andrea Esslinger : weiterdenken!
  • Kommentar von Andrea Esslinger  (weiterdenken)
    Ganz sicher ist der WM Gewinn für Hamilton auch nach einem Sieg und Vettels schlechter Rangierung nicht. Bei einem sehr groben, absichtlichen Crash in den verbleibenden Rennen oder einem entdeckten Regelverstoss bei Mercedes können Fahrern auch Punkte wieder abgezogen werden.
    1. Antwort von Silvio Silla  (Silla)
      Ich glaube nicht das Mercedes sich jetzt noch aus dem Fenster lehnt.