Zum Inhalt springen

Formel 1 Ricciardo gewinnt auf dem Hungaroring

Daniel Ricciardo hat beim GP von Ungarn seinen 2. Saisonsieg gefeiert. Der Red-Bull-Pilot setzte sich vor Fernando Alonso (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) durch. Für Sauber gab es auch im 11. Saisonrennen keine Punkte.

Legende: Video Zusammenfassung GP Ungarn abspielen. Laufzeit 04:46 Minuten.
Aus sportpanorama vom 27.07.2014.

Ricciardo verdiente sich den Sieg in einem turbulente Rennen mit mehreren Safety-Car-Phasen mit einer starken Schlussphase. In den letzten 4 Runden kämpfte sich der Australier an Lewis Hamilton und Fernando Alonso vorbei und feierte nach Kanada den 2. GP-Sieg seiner Karriere.

Klassement durcheinander gewirbelt

Der gefürchtete Regen kam knapp eine Stunde vor Rennbeginn und hörte eine halbe Stunde später wieder auf. Trotzdem war die 4,381 km lange und sehr enge Strecke noch nass. Nach der 1. Safety-Car-Phase wechselten dann praktisch alle Fahrer ihre Regenreifen aus.

Nur das Führungsquartett mit Nico Rosberg, Valtteri Bottas, Sebastian Vettel und Alonso verpasste die Ausfahrt und konnte erst eine Runde später wechseln. Durch das allgemeine Chaos wurde das Klassement gehörig durcheinander gewirbelt. Die grössten Profiteure waren Ricciardo und Hamilton.

Hamilton aus der Boxengasse aufs Podest

Ricciardo bleibt nach seinem unwiderstehlichen Schlussspurt der einzige Fahrer, der in dieser Saison die Silberpfeile bezwingen konnte. Fernando Alonso fuhr im Ferrari seinen 2. Podestplatz in dieser Saison nach dem 3. Rang in China heraus.

Ein starkes Rennen zeigte auch Lewis Hamilton: Der Brite nahm den GP aus der Boxengasse in Angriff und klassierte sich auf dem 3. Rang. Pole-Mann Nico Rosberg fuhr hinter seinem Teamkollegen auf Rang 4 und behauptet die Führung im WM-Klassement. Der Deutsche liegt noch 11 Punkte vor Hamilton.

Sutil verpasst Punkte knapp

Sauber ging auch im 11. Saisonrennen leer aus. Der Mexikaner Esteban Gutierrez musste das Rennen in der 33. Runde an 7. Stelle liegend mit einem Defekt aufgeben. Adrian Sutil verpasste als 11. die Punkte um 0,8 Sekunden hinter Jenson Button. Somit blieb auch das beste Saisonergebnis des Deutschen für das Sauber-Team unbelohnt.

Die Formel 1 verabschiedet sich nun in die Sommerpause. Das nächste Rennen findet am 24. August im belgischen Spa statt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.07.14, 13:30 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von GiSp, Winterthur
    Super Rennen! Das beste diese Saison, bis zum Schluss hochspannung pur. Für mich hat Alonso ein ganz gutes Rennen gemacht, Hamilton auch, auch wenn er den Befehl der Box missachtet hat. Hoffe wir sehen weiter solche spannende und unterhaltsame Rennen dieses Jahr:)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dominique Schurtenberger, Bern
    Grossartiges Racing und ein weiterer Beleg dafür, dass Alonso klar der beste Fahrer im Feld ist. Mag es ihm gönnen! Die Sauber einmal mehr viel zu schlecht, ohne die vielen Ausfälle und die verknorzte Strategie (McLaren) wäre Sutil kaum so weit vorne...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andy, Uznach
      @ Dominique Sie sagen es.Alonso fährt auch mit einem schlechten Auto IMMER gut. Er ist in dieser Saison immer in den Punkten. Der Unterschied zwischen Vettel und Alonso. Alle die sagten Vettel ist der beste Fahrer wegen den 4 Titel in Serie haben keine Ahnung. In der Formel 1 gewinnt fast immer der mit dem besten Auto.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen