Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Training zum GP Australien Hamilton setzt eine Duftmarke – auch Räikkönen überzeugt

Lewis Hamilton hat das Training in Australien dominiert. Der Mercedes-Fahrer distanzierte die Konkurrenz – auch Ferrari.

Lewis Hamilton kann dem Formel-1-Saisonstart am Wochenende in Melbourne zuversichtlich entgegenblicken. Im freien Training hinterliess der Brite auf jeden Fall einen äusserst starken Eindruck.

Hamilton fuhr am Freitag in Melbourne die Tagesbestzeit und war dabei 0,048 Sekunden schneller als der Finne Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Als Dritter lag der Niederländer Max Verstappen im Red Bull bereits acht Zehntelsekunden hinter dem Titelverteidiger zurück.

Vielversprechender Räikkönen

Überraschend deutlich distanziert wurde auch Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, der sich mit Platz fünf hinter Red-Bull-Neuzugang Pierre Gasly begnügen musste.

Erfreulich war der Trainingsauftakt für Alfa Romeo. Kimi Räikkönen überzeugte als 6. Sein Teamkollege Antonio Giovinazzi kam nicht über Platz 15 hinaus.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marko Zarko  (Ingenieur1)
    Also auch dieses Jahr nichts neues im Formel 1.
  • Kommentar von Danny Kinda  (Kinda)
    Alles wie gehabt in der Formel 1. Gähn..
    Letztes Jahr konnte Ferrari wwnigstens in den ersten paar Rennen überzeugen bis vor allem deren Fahrer Vettel überheblich wurde und mit anfänger Fahrfehler die WM geradezu wwg schmiss. Sagt mir Bescheid falls sich da was ändern sollte.
    1. Antwort von Ramun G. Saluz  (Ramun Gion Saluz)
      Vettel ist etwa so gefahren wie du schreibst........
    2. Antwort von Siro Andrianello  (Siro Andrianello)
      Nur zur Info letztes Jahr konnte Ferrari bis Spa überzeugen. Danach hat jeder im Ferrariteam seine Leistungen nicht mer gebracht. Im ersten Training ware alle 3 Topteams innerhalb Dreihundertstelsekunden. Also bevor Sie Kritik ausüben sollten Sie sich zuerst richtig informieren. Ferrari wird diese Jahr ein sehr gutes Auto haben. Das ganze Team muss die ganze Saison konstant bleiben und jeder muss sich konzentrieren. In diesem Sinne:Forza Ferrari❤️