Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Trainings zum GP Italien Ferrari weit zurück – Mercedes dominant

Charles Leclerc und Sebastian Vettel belegen im Training in Monza die Plätze 9 und 12. Schnellster ist Lewis Hamilton.

Charles Leclerc im Ferrari.
Legende: Kam nicht wie gewünscht auf Touren Charles Leclerc im Ferrari. imago images

Auch das Heimrennen in Monza droht für Ferrari zum Trauerspiel zu werden. Im freien Training zum GP von Italien kam der Monegasse Charles Leclerc in der Kombination beider Einheiten nicht über den 9. Platz hinaus. Sein deutscher Teamkollege Sebastian Vettel musste sich mit Rang 12 begnügen. Leclerc büsste 1,311 Sekunden auf die Bestzeit ein, Vettel war noch etwas über 2 Zehntelsekunden langsamer.

Wenig überraschend war auch in Monza Mercedes eine Klasse für sich. Weltmeister und WM-Leader Lewis Hamilton realisierte in 1:20,192 Minuten die klare Bestzeit. Seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (FIN) verwies er um 0,262 Sekunden auf den 2. Platz.

Norris und Gasly überraschen

Lando Norris (GBR) im McLaren lag als unerwarteter Dritter schon fast 9 Zehntel hinter Hamilton. Max Verstappen (NED) im Red Bull reihte sich noch hinter Pierre Gasly (FRA) im Alpha Tauri mit über einer Sekunde Rückstand als Fünfter ein.

Antonio Giovinazzi im Alfa Romeo klassierte sich unmittelbar hinter Vettel auf Rang 13. Kimi Räikkönen beendete den Arbeitstag als Siebzehnter.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruedi Hofer  (Ruedi.Hofer)
    Ich finde man sollte Lewis die Dominanz gönnen den er Arbeitet härter als jeder andere und das soll auch belohnt werden!!
  • Kommentar von Eugen Baumgartner  (Eugen Baumgartner)
    Lewis Hamilton kann als Einziger ein F1 Fahrzeug am Limit bewegen! Wenn das so weitergeht, dann ist es langweilig, und kann die ganze Saison ohne Zuschauer gefahren werden!!!!