Zum Inhalt springen

Header

Video
Leclerc gewinnt auch sein 2. Rennen
Aus Sport-Clip vom 19.04.2020.
abspielen
Inhalt

Virtueller F1-GP von China Leclerc schlägt schon wieder zu

Charles Leclerc hat am Sonntag sein zweites Rennen der neuen VR-Serie gewonnen.

Der 22 Jahre alte Ferrari-Pilot setzte sich im dritten Lauf der Serie auf dem virtuellen Schanghai International Circuit nach 28 Runden überlegen gegen Red-Bull-Fahrer Alexander Albon durch. Leclerc hatte vor zwei Wochen auch schon auf dem virtuellen Albert Park Circuit von Melbourne gesiegt.

Courtois schneller als Immobile

Der Schweizer Formel-2-Fahrer Louis Delétraz klassierte sich im Haas-Ferrari auf dem 7. Rang. Insgesamt waren beim virtuellen Shanghai-Rennen 19 Fahrer dabei, darunter auch Real-Goalie Thibaut Courtois. Er wurde im Red Bull 15. Lazio-Stürmer Ciro Immobile belegte den 17. Rang. Sauber-Pilot Antonio Giovinazzi beendete das Rennen als einziger Teilnehmer nicht.

Ferrari-Pilot Charles Leclerc.
Legende: Auch an der Konsole stark Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Keystone

Die VR-Serie wurde durch die Motorsport-Königsklasse nach der Absage einer Vielzahl von Grand Prix' wegen der Coronavirus-Pandemie für die Fans ins Leben gerufen. Die Rennen der virtuellen Serie finden immer an den Sonntagen statt, an denen eigentlich real gefahren worden wäre. Die Formel 1 hat alle Rennen bis in den Juni abgesagt. Offen ist, ob in diesem Jahr überhaupt noch gefahren werden kann.

Die Podien der Virtual-GP-Rennen


1. Platz
2. Platz
3. Platz
GP von Montreal (14. Juni)
George RussellAlexander AlbonEsteban Gutierrez
GP von Aserbaidschan (7. Juni)
George RussellAlexander AlbonEsteban Gutierrez
GP Monaco (24. Mai)
George Russell
Esteban Gutierrez
Charles Leclerc
GP von Spanien (10. Mai)
George Russell
Charles Leclerc
Esteban Gutierrez
GP von Brasilien (03. Mai)
Alexander Albon
George Russell
Charles Leclerc
GP von China (19. April)
Charles LeclercAlexander Albon
Guanyu Zhou
GP von Australien (05. April)
Charles Leclerc
Christian LundgaardGeorge Russell
GP von Bahrain (22. März)
Guanyu ZhouStoffel Vandoorne
Philipp Eng

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Samuel Nogler  (semi-arid)
    Wollte die F1 nicht CO2-neutral werden. Ich denke, in diesem Jahr sind's auf einen guten Weg dazu, dazu müssten sie nur noch auf Konsolen spielen lassen, die per Dinamo und Trampen der Fahrer angetrieben werden, welcher von einem Wald umgeben ist, der das ausgeschnaufte CO2 gleich wieder in Cs und O2s umwandelt. Hätte bei der Ankündigung durch die F1 nie gedacht, dass sie so schnell solches zustande bringen würden.