Zum Inhalt springen

Header

Video
Marc Surer würdigt Lewis Hamilton
Aus Sport-Clip vom 25.10.2020.
abspielen
Inhalt

Von Rekord zu Rekord Lewis Hamilton, (bald) erfolgreichster F1-Fahrer aller Zeiten

Nun hat der Brite bezüglich GP-Siegen Michael Schumacher hinter sich gelassen. Der 7. WM-Titel dürfte in Kürze folgen.

Als Michael Schumacher 2012 endgültig vom Formel-1-Sport zurücktrat, schienen seine Rekorde für die Ewigkeit bestimmt: 7 WM-Titel und 91 GP-Siege hatte der Deutsche in 19 Saisons eingefahren.

Seit Sonntag ist einer der Rekorde Geschichte: Lewis Hamilton realisierte beim GP Portugal seinen 92. GP-Sieg, Schumachers Titel-Rekord dürfte der 35-jährige Brite in dieser Saison einstellen. 77 Punkte beträgt sein Vorsprung auf Teamkollege Valtteri Bottas fünf Rennen vor Saisonende.

Hamilton und Schumacher im Vergleich


Lewis Hamilton
Michael Schumacher
WM-Titel67
GP-Siege9291
Podestplätze161155
Pole Positions
9768
Schnellste Runden
5277
Rennstarts
262306

27 Jahre Motorsport-Erfahrung

Seit er 8 Jahre alt ist, also inzwischen seit 27 Jahren, fährt Lewis Hamilton Rennen, zu Beginn auf Karts. Bereits als 13-Jähriger wurde er vom damaligen McLaren-Mitbesitzer Ron Dennis ins Nachwuchs-Programm aufgenommen. 2001, mit 16 Jahren, fuhr er erstmals gegen Schumacher, als dieser einen Abstecher in die Kart-WM machte.

Via Formel Renault, Formel 3 und GP2 stieg Hamilton in die Königsklasse auf. Am 18. März 2007 gab er mit 22 Jahren im McLaren sein Renn-Debüt – und fuhr als 3. gleich auf das Podest. Drei Monate später folgte in Montreal sein 1. Sieg. Den WM-Titel in diesem Jahr verpasste er im dramatischen Interlagos-Finale nur um einen Punkt. Das holte er im Folge-Jahr nach.

Archiv: Hamilton erhält Schumachers Helm
Aus Sport-Clip vom 11.10.2020.

Dominanz nach vierjähriger Durststrecke

Danach folgte für McLaren eine Baisse. Red Bull mit Sebastian Vettel beherrschte die Formel 1 vier Saisons lang. Hamilton wechselte 2013 zum Mercedes-Werksteam – und mit dem V6 Turbo-Motor kam die Dominanz des Rennstalls.

Seit 2014 gewann Mercedes immer die Konstrukteurswertung, mit einer Ausnahme (Nico Rosberg 2016) immer mit Lewis Hamilton als Weltmeister. 71 seiner 92 Siege holte der Brite für Mercedes. Dies soll kommende Saison weitergehen, obwohl er noch keinen Vertrag für 2021 hat. Er «plane, nächstes Jahr hier zu sein», so Hamilton in Portimão.

SRF zwei, sportlive, 25.10.20, 13:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Sahli  (sahliu)
    Hamilton ist z.Zt. der wohl beste Fahrer. Ihn aber als bester Fahrer aller Zeiten zu benennen ist aber etwas fehl am Platz. Die besten Fahrer aller Zeiten sind halt immer noch Ayerton Senna und Juan Manuel Fangio. Sorry, wer aber anders denkt hat keine Ahnung vom Automobil-Rennsport.
  • Kommentar von Francisco Casanova  (Waldläufer)
    F1.....die wohl langweiligste Rennserie in den letzten Jahren. Im Gegensatz zur MotoGP und WSBK!
  • Kommentar von Tomislav Maric  (Rick Parfitt)
    Kollege Gisler zeigt auch hier, dass er ein Mann von Fach ist, oder doch eher weniger. :-)