Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Surer: «Ferrari wird zurückschlagen» abspielen. Laufzeit 03:42 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.05.2019.
Inhalt

Warm-up mit Stäuble und Surer Surer: «Ferrari muss auf Vettels Erfahrung setzen»

Kommentator Michael Stäuble und Experte Marc Surer diskutieren die heissesten Themen vor dem GP von Spanien.

In Barcelona steht Marc Surer Kommentator Michael Stäuble ein zweites Mal in diesem Jahr als Experte zur Seite. Im «Warm-up» zum GP von Spanien liefern sich die beiden ein freundschaftliches Streitgespräch und diskutieren dabei ...

  • ... den Zweikampf zwischen Mercedes und Ferrari.
  • ... die Stallorder beim italienischen Rennstall.
  • ... den Wechsel von Daniel Ricciardo zu Renault.

Sendehinweis

Verfolgen Sie den GP von Spanien wie folgt auf SRF zwei oder hier auf srf.ch/sport und in unserer Sport App mit Stream sowie Ticker:

  • Samstag, Qualifying: ab 14:55 Uhr
  • Sonntag, Rennen: ab 14:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Konrad Pfister (Konrad Pfister)
    Köstlich, diese zwei. Wann wurde denn das gedreht, Surer scheint nicht auf dem neusten Stand zu sein nachdem Ferrari im Training schon wieder abgeschlagen ist trotz neuem Motor. Natürlich wird die Monotonie weitergehen, eine WM um den dritten Platz...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      "Köstlich, diese zwei." Ja genau, Herr Pfister, inhaltlich aber nicht gerade expertisenhaft, wie Sie selber antönen. Das Video würde deshalb eher in die Sparte Komik gehören. Aber es soll ja über die Eintönigkeit der aktuellen Formel 1 hinwegtäuschen, um die Einschaltquoten zu verbessern und das Festhalten an den teuren Übertragungen zu rechtfertigen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen