Zum Inhalt springen

Header

Das Warm-up vor dem GP von Ungarn
Aus Sport-Clip vom 30.07.2021.
Inhalt

Warm-up mit Stäuble «Verstappen hat seine Lektion gelernt»

SRF-Kommentator Michael Stäuble blickt im Warm-up auf den GP von Ungarn in Budapest voraus.

Zwei Wochen nach dem heissen GP von Grossbritannien kommt es in Budapest zum nächsten Kräftemessen der besten Formel-1-Fahrer. SRF-Kommentator Michael Stäuble sucht im Vorfeld des GP von Ungarn nach Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie geht das Duell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen weiter?
  • Wie präsentiert sich die Strecke auf dem Hungaroring?
  • Was ist von Geburtstagskind und Rückkehrer Fernando Alonso zu erwarten?
  • Wird Alfa Romeo in Ungarn punkten können?

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den GP von Ungarn wie folgt auf SRF info und in der SRF Sport App:

  • Qualifying am Samstag ab 14:55 Uhr live
  • Rennen am Sonntag ab 14:20 Uhr live

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Senn  (Lukmanier)
    Verstappen hat in den letzten Zeit eine bemerkenswerte Entwicklung gemacht. Kurz: vom Flegel zu einem immer noch risikofreudigen Fahrer, der aber nicht mehr das Unmögliche versucht. Das Urteil, dass einer nach einem brutalen Abschuss, der auch anders hätte ausgehen Können für Max, zu guter Letzt auch noch mit dem Sieg belohnt wurde, sagt alles über den Zustand der F1 Regierung. Aber dies läuft in der F1 schon seit 40 Jahren so. Hätte gerne mal von Wolff gehört, falls es umgekehrt gewesen wäre.
  • Kommentar von Andy Kamer  (Caddy)
    Herr Hensler, da die Mehrheit der ungebildeten F1-fans, so wie ich einer bin, der gleichen Meinung sind und LH für den Hauptschuldigen halten. der ganz bewusst bei 300km/h die
    körperliche Schädigung seines Hauptkonkurrenten in Kauf nimmt, dafür auch als einziger mit einer lächerlichen
    Strafe von 10s belegt wird, muss man kein absoluter Experte sein der lesen kann und dazu noch ein f1 Reglement, um einer anderen Meinung wie Sie oder Hr. Stäuble zu sein!
  • Kommentar von Andy Kamer  (Caddy)
    Herr Stäuble, ganz leicht Mercedes und Hamilton angehaucht?
    Wenn LH soo abgeschossen worden wäre, hätten sie vermutlich den Verstappen als gefährlichen jungen Fahrer hingestellt?!
    Ja, LH hat zurückziehen müssen aber wenn er nicht eindeutig vorne ist, ist das auch korrekt und heisst nicht, dass er beim x-ten mal einfach seinem Hegner abschiessen darf. Da er ja mit einer Strafe belegt wurde, ist die Schuldfrage geklärt und trotzdem wurde LH wie meistens nur abgemahnt und nicht wirklich bestraft!
    1. Antwort von Thomas Gysel  (Thomtackle)
      War es nicht MV der durch unzählige dumme Aktionen in den letzten Jahren einen ziemlich ramponierten Ruf im Lager hatte?
    2. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Sie übersehen (oder verdrängen) dass Hamilton die Grössere aber nicht die alleinige Schuld aufgedrückt wurde und Verstappen laut Urteil eine nicht unerhebliche Mitschuld trägt. Zitat aus dem Urteil: "pre-dominantly fault", aber kein "Forcing"! Zudem hat Stäuble zurecht analysiert dass BEIDE den Unfall hätten verhindern können/müssen....;-))
    3. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Wo Stäuble Recht hat, hat er Recht. Alle haben bei MV immer zurück gezogen, nun nicht mehr, gut so. Dass er und RB nun so rumjsmmern ist schon fast peinlich, zeugt aber auch von mangelder Einsicht. MV war die letzten Jahre oft rüchsichtslos, hat so manchen Fahrer abgeschossen. Scheint dass mV, Horner ind Marko das Langzeitgedächnis abhanden gekommen ist. Betr. gefährlicher Fahrer, ja das ist Verstappen aus meiner Sicht, weil er nie, nie nachgiebt und Unfälle in Kauf nimmt, Sieg um jeden Preis
    4. Antwort von Christoph Hensler  (Chens#jft96)
      Her Kamer, vielleicht mal versuchen ein f1 reglement zu lesen und dann richtig zuhören. Aber Sie scheinen ja ein wahrer experte zu sein mit ihrer Aussage….