Zum Inhalt springen

Header

Video
Zehnder: «Windgeschwindigkeiten bis 180 km/h»
Aus Sport-Clip vom 11.10.2019.
abspielen
Inhalt

Wegen Taifun Qualifying beim Japan-GP auf Sonntag verschoben

Der Taifun «Hagibis» hat Auswirkungen auf das GP-Wochenende der Formel 1: Das Qualifying wird um 19 Stunden verschoben.

Die Formel 1 reagiert auf den herannahenden Super-Taifun «Hagibis». Das für Samstag 08:00 Uhr MESZ geplante Qualifying wurde auf Sonntag (03:00 Uhr MESZ) verschoben, das 3. Training vom Samstag komplett gestrichen.

Die Entscheidung sei «im Interesse der Sicherheit der Zuschauer, der Fahrer und aller Personen entlang der Strecke» getroffen worden, hiess es in einer Mitteilung.

Trainings wichtiger denn je

Das Rennen vom Sonntag (07:10 Uhr) soll wie geplant stattfinden. Sollte das Qualifying komplett ausfallen, wird die Startreihenfolge anhand des 2. Trainings vom Freitag bestimmt.

«Hagibis» soll am Samstag auf die japanische Hauptinsel Honshu treffen, es wird mit Starkregen und gefährlichen Windstärken gerechnet. Am Sonntag soll sich die Wetterlage beruhigen. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt laut offizieller Vorhersage der Formel 1 allerdings noch bei 90 Prozent.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den GP von Japan wie folgt auf SRF zwei oder hier auf srf.ch/sport und in unserer Sport App:

  • Sonntag, 02:55 Uhr: Qualifying (Web-Stream)
  • Sonntag, 06:30 Uhr: Rennen (SRF zwei)

Mercedes in den Trainings vorn

Die ersten beiden Trainings vom Freitag wurden von den Mercedes-Piloten dominiert. Beide Male fuhr Valtteri Bottas vor Lewis Hamilton die beste Rundenzeit.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 08:00 Uhr, 11.10.2019

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.