Zum Inhalt springen

Header

Video
Lüthi: «Konnte mich aufs Fitnesstraining fokussieren»
Aus Sport-Clip vom 15.07.2020.
abspielen
Inhalt

1. Rennen nach Corona in Jerez Lüthi: «Glaube, dass ich bereit sein werde»

Vor dem Re-Start in der Moto2 steht Tom Lüthi vor einigen Ungewissheiten. Er will den schlechten Saisonstart ausmerzen.

Die Motorrad-WM pausierte wegen der Corona-Pandemie gut 4 Monate. Nach dem 1. Rennen in Katar musste der Betrieb im März unterbrochen werden. Im spanischen Jerez folgt dieses Wochenende die Wiederaufnahme.

Live-Hinweis

Den GP von Spanien in Jerez können Sie am Sonntag auf SRF zwei und in der Sport App live verfolgen. Das Moto2-Rennen sehen Sie ab 12:05 Uhr, die Premiere in der MotoGP folgt dann um 13:40 Uhr.

An ein normales Training war während der Zwangspause nicht zu denken. Auch nicht für Tom Lüthi, der sich auf sein Fitnessprogramm fokussierte. «Ich bin auf Motocross ausgewichen, damit ich etwas mit dem Töff trainieren konnte. Das ging aber mehr in Richtung körperliches Training», erzählt der Emmentaler aus Jerez.

Zuversicht vor dem Kaltstart

So baut der Routinier vor dem Re-Start vor allem auf seine Erfahrung. «Es ist das 1. Mal seit Langem, dass ich wieder auf einem Renntöff sitze. Ich glaube aber, dass ich bereit sein werde.» Gelungene Tests auf der Strecke in Jerez vor dem bescheidenen Saisonauftakt in Katar (10.) geben ebenfalls Zuversicht.

Video
Lüthi: «Katar ging ganz klar schief»
Aus Sport-Clip vom 15.07.2020.
abspielen

«Einen Schritt nach vorne» will Lüthi unter erschwerten Corona-Bedingungen machen. Denn das Maskentragen bei 40 Grad sei zuweilen unangenehm. «Am einfachsten ist es, wenn ich die Maske gegen den Helm eintauschen kann.» Am Sonntag darf der Routinier dies unter Renn-Bedingungen endlich wieder tun.

Video
Lüthi: «Müssen die Maske ständig tragen»
Aus Sport-Clip vom 15.07.2020.
abspielen

Radio SRF 1, Abend-Bulletin vom 16.07.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen