Zum Inhalt springen

Header

Video
4 Thesen für Motorrad-Kommentator Marco Felder
Aus Sport-Clip vom 26.03.2021.
abspielen
Inhalt

4 Thesen zum Saisonstart «Keine Ausreden» bei Lüthi – «Schonfrist vorbei» bei Dupasquier

SRF-Motorrad-Kommentator Marco Felder nimmt Stellung zu 4 provokativen Aussagen über die Schweizer im MotoGP-Zirkus.

Die vergangene Motorrad-Saison bot aus Schweizer Sicht keinen Anlass zu Jubelsprüngen. Im Fall Tom Lüthi lieferten die Ergebnisse aus den Tests vor dem 1. Rennen in Katar nur wenig Hoffnung.

Im Video oben nimmt SRF-Motorrad-Kommentator Marco Felder Stellung zu provokativen Aussagen:

  • Nach den Eindrücken aus den Testfahrten sind Podestplätze für Lüthi auch in dieser Saison ausser Reichweite.
  • In dieser Saison gibt es keine Ausreden mehr. Nach den grossen Verständnis- und Vertrauens-Problemen mit seiner Crew im letzten Jahr steht Lüthi im neuen Team in der Pflicht.
  • Die Schonfrist für Jason Dupasquier in der Moto3 ist abgelaufen. Jetzt muss er konstant in die Punkte fahren, sonst war es das mit einer Karriere im MotoGP-Zirkus.
  • Dominique Aegerter muss in der MotoE Champion werden, will er noch eine Chance in der Moto2 kriegen.

Der Saisonstart bei SRF

Box aufklappenBox zuklappen

SRF überträgt am Sonntag den GP Katar wie folgt live:

  • Moto2 um 17:05 Uhr
  • MotoGP um 18:50 Uhr

Weiter blickt Felder auf die MotoGP-Saison voraus. Dort kündigt sich wie in der Vorsaison Hochspannung an. Und wird es Marc Marquez nach seiner Verletzungspause gelingen, gleich wieder vorne mitzumischen?

Video
Felder über die Ausgangslage in der MotoGP
Aus Sport-Clip vom 26.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ueli hofer  (refoh,parteifrei)
    Steiner; Rolfö; Egli
    Sie schreiben, als ob Lüthi für Sie persönlich fahren müsste!
    Sie spielen sich als Experten auf.

    Ausserdem: Solange Einer in der vorderen Hälfte des Mittelfeldes die Saison abschliesst ist er doch einfach sehr gut, oder?
    Zudem hat Lüthi meines Wissens einen vierten und einen fünftenPlatz erreichen können.

    Ich bin natürlich auch gespannt, wie die neue Saison verlalufen wird.
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Und dann immer dieser weinerliche Unterton!
  • Kommentar von Fridolin Rolfö  (F.Rolfö)
    Das wird die schwierigste Saison für Lühti. Jeder glaubt, dass er nichts mehr drauf hat. Jetzt muss er den Gegenbeweis antreten.
    Falls er wieder mit Ausreden kommen sollte, müsste man seinen Töff sofort einem besseren Fahrer ( vielleicht einem Aegerter?) überlassen.