Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bei Coronatest ausgerutscht MotoGP-Pilot Crutchlow zieht sich Bänderriss zu

Vor dem GP Katalonien unterzog sich Cal Crutchlow dem obligatorischen Coronatest. Die Folge? Ein Bänderriss im Knöchel.

Der britische MotoGP-Pilot Cal Crutchlow.
Legende: Vom Pech verfolgt Der britische MotoGP-Pilot Cal Crutchlow. imago images

Cal Crutchlow ist derzeit nicht zu beneiden. Mitte Juli hatte sich der Brite einen Bruch des Kahnbeins zugezogen. Weil danach Probleme auftauchten, musste sich der 34-Jährige erneut unters Messer legen und verpasste die beiden Rennen in Misano.

Inzwischen läuft die Heilung gut. Doch das Pech bleibt offensichtlich Crutchlows stetiger Begleiter. Nach der obligatorischen Überprüfung auf Corona vor dem GP Katalonien am kommenden Wochenende rutschte er beim Verlassen der Teststation aus und zog sich einen Bänderriss im linken Knöchel zu.

Das LCR-Team hofft, dass Crutchlow am Freitag beim ersten Training und auch am restlichen Wochenende dabei sein kann.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen